Shaqiri trifft bei Bayern-Remis in Freiburg

Im vorgezogenen Spiel der 4. Bundesliga-Runde ist Bayern München in Freiburg nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus gekommen. Xherdan Shaqiri war dabei für die Münchner Führung besorgt.

Xherdan Shaqri lässt Freiburg-Hüter Oliver Baumann keine Chance.

Bildlegende: Führungstor Einzig Xherdan Shaqri konnte den überragenden Freiburg-Hüter Oliver Baumann bezwingen. EQ Images

Sowohl Bayerns Xherdan Shaqiri als auch Freiburgs Gelson Fernandes standen in der Startelf und spielten durch. Admir Mehmedi dagegen war aufgrund seines Platzverweises vom Wochende gesperrt.

Shaqiri mit sehenswertem 1:0

Shaqiri rechtfertigte seine Nomination spätestens nach einer guten halben Stunde: Technisch brilliant kontrollierte der Schweizer Nationalspieler eine Flanke von Thomas Müller und drosch den Ball zur Bayern-Führung in die Maschen.

Vergebene Bayern-Chancen rächen sich

Vor und nach seinem Tor kam der äusserst agile Shaqiri zu weiteren Möglichkeiten, doch wie auch seine Teamkollegen scheiterte er am überragenden Freiburg-Hüter Oliver Baumann. Das Auslassen dieser Grosschancen wurde 5 Minuten vor Schluss bestraft: Der eingewechselte Nicolas Höfler traf zum umjubelten Ausgleich für die Breisgauer.

Damit haben die Bayern im 4. Saisonspiel erstmals Punkte abgeben müssen. Freiburg seinerseits feierte seinen 2. Punktgewinn wie einen Sieg.

Resultate