Spielabbruch: Ersatzspieler wird zum Speerwerfer

Ein kurioser Zwischenfall hat in der schwedischen Liga für Aufsehen gesorgt. Ersatzspieler Tobias Sana funktionierte dabei eine Eckfahne zu einem Speer um.

Malmös Tobias Sana hält eine Eckfahne wie einen Speer in der Hand.

Bildlegende: Der Mann mit dem «Speer» Malmös Tobias Sana. Imago

Die Partie zwischen Göteborg und Malmö musste am Mittwochabend in der 77. Minute unterbrochen werden. Aus dem Göteborger Fanblock war ein Feuerwerkskörper aufs Spielfeld geflogen und neben dem sich aufwärmenden Ersatzspieler Tobias Sana explodiert.

Der Stürmer liess sich in der Folge zu einer «Racheaktion» hinreissen. Wutentbrannt schnappte sich der 26-Jährige eine Eckfahne und schleuderte diese im Stile eines Speerwerfers ins Publikum. Sana spielte bis 2012 selbst für Göteborg. Seit seinem Wechsel zu Malmö gilt er in seiner früheren Heimat als Reizfigur.

Die Schiedsrichter beschlossen danach, die Partie abzubrechen. Die Klubverantwortlichen von Göteborg haben sich für den Petardenwurf ihrer Fans inzwischen entschuldigt.