United behält in umkämpftem Manchester-Derby die Oberhand

In der 31. Runde der Premier League hat Manchester United beim Stadtrivalen einen knappen 1:0-Sieg gefeiert. Marcus Rashford erzielte bereits nach 16 Minuten das goldene Tor. Tottenham wahrte derweil den Anschluss an Leicester.

Marcus Rashford behauptet sich gegen zwei Gegenspieler.

Bildlegende: Liess sich nicht aufhalten Marcus Rashford erzielte bereits in der 16. Minute den Siegtreffer. Keystone

Vor heimischer Kulisse verpassten es die «Citizens», den 4. Platz in der Tabelle zu festigen. Stattdessen rückt ihnen nun auch Stadtrivale Manchester United auf die Pelle. Die «Red Devils» gingen als Sieger aus einem spannenden Direktduell hervor und haben noch 1 Punkt Rückstand.

Ein Youngster mit dem goldenen Treffer

Zum Matchwinner im 171. Manchester-Derby avancierte der erst 18-jährige Marcus Rashford. Dem Stürmer gelang in der 16. Spielminute das goldene Tor. City drückte zwar über 90 Minuten vehement auf einen Torerfolg, biss sich an der Defensive der van Gaal-Truppe aber vergeblich die Zähne aus.

Tottenham gibt sich keine Blösse

An der «White Hart Lane» feierten die «Spurs» derweil einen souveränen Heimsieg. Dank dem 3:0 gegen Bournemouth hat Tottenham Tabellenführer Leicester zumindest noch nicht ganz aus den Augen verloren. 7 Runden vor Schluss beträgt der Rückstand weiterhin 5 Punkte.