Zum Inhalt springen
Inhalt

Wechsel oder nicht? Wirbel um Embolo und Mehmedi

Ein «Berater» bietet den Schalke-Spieler anderen Klubs an. Nur weiss er davon nichts. Und: Mehmedi steht vor Wechsel.

Breel Embolo.
Legende: Abgang bei Schalke kein Thema Breel Embolo. Freshfocus

Ein falscher Berater hat Nati-Stürmer Breel Embolo verschiedenen Klubs in Europa, vor allem in Spanien und Frankreich, angeboten. So lag plötzlich eine offizielle Anfrage vom spanischen Erstligisten UD Levante vor. Der Klub wollte Embolo leihweise verpflichten. Das verwunderte Schalkes Sportmanager Christian Heidel.

Heidel will Embolo behalten

Embolo war zuletzt bei den Königsblauen zwar nicht mehr erste Wahl (in bisher 12 Einsätzen erzielte er erst einen Treffer). Dennoch schliesst Heidel eine Ausleihe des 20-Jährigen kategorisch aus.

«Das ist kein Thema. Hier sind ein paar merkwürdige Gestalten am Werk, die weder mit Breel noch mit Schalke etwas zu tun haben.»

Legende: Video Embolos bislang einziges Bundesliga-Saisontor abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.12.2017.

Mehmedi bald in Wolfsburg?

Vor einem Wechsel steht mit Admir Mehmedi dafür ein anderer Schweizer Nati-Spieler. Der 26-Jährige von Leverkusen soll Wolfsburg gemäss Kicker bis zu 10 Millionen Euro wert sein. Mehmedi würde gemeinsam mit Divock Origi die Lücke im Angriff schliessen, die Mario Gomez durch seinen Wechsel zu Stuttgart hinterlassen hat. Beim VfL spielt auch Renato Steffen.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Klaus Kreuter (PalleKalle)
    DANKE für den Kommentar. Vielleicht merkt jetzt auch der Dümmste was Spielerberater eigentlich wollen. Geld. Denen ist es egal was mit dem Spieler passiert.Embolo hätte in Basel eine glänzende Zukunft gehabt und wo wird er landen? Siehe SHAQIRI.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alfred Signer (Giacobbo)
    Diese Machenschaften - damit meine ich "falsche Berater", 10 Mio. Wechsel von Mehmedi und die Dreiecksrochade Akanji/Lacroix - zeigen nur eines: Die Spieler sind nur noch kleine Schachfiguren, die wie Handelswaren auf dem weiten europäischen Spielfeld (sprich Fussballmarktplatz) verschoben werden. Das Sagen haben v.a. geldgierige, egoistische Spieler"berater". Es soll mir einer erklären, warum ein 20-jähriger Natispieler den Stammplatz bei einem Champions-League-Teilnehmerverein aufgibt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Leo Heller (Leo_Heller)
    Schade, dass die Beiden nicht zum Spielen kommen. Im Hinblick auf die WM wäre es wichtig gewesen, dass Breel Embolo Spielpraxis bekommt... Mehmedi wird wahrscheinlich zu Wolfsburg wechseln, auch wenn es fraglich ist, ob er 10 Millionen wert ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen