Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Weiter in Topform: Salah schiesst Liverpool zum Sieg

Mohamed Salah ist nicht zu bremsen. Der Ägypter führt die «Reds» mit zwei Toren zum 2:1-Sieg gegen Leicester. Xherdan Shaqiri geht mit Stoke bei Chelsea unter.

Salah bezwingt den Leicester-Goalie mit einem Schlenzer.
Legende: Tormaschine Mohamed Salah schliesst das Jahr 2017 mit einem Doppelpack ab. Imago
  • Mohamed Salah erzielt seine Saisontore Nummer 22 und 23.
  • Xherdan Shaqiri sitzt bei Stokes 0:5-Schlappe gegen Chelsea auf der Bank.
  • Manchester United verliert bei Southampton Punkte – und Stürmer Romelu Lukaku.

Auf Mohamed Salahs Torriecher ist momentan Verlass. Zwar lag Liverpool im Heimspiel gegen Leicester City bereits nach 3 Minuten in Rückstand. Der Ägypter kehrte die Partie danach aber im Alleingang:

  • 52. Minute: Nach einem Traumpass von Sadio Mané schliesst Salah im Strafraum eiskalt ab zum 1:1-Ausgleich.
  • 76. Minute: Salah kann sich von Verteidiger Harry Maguire lösen und trifft platziert zum 2:1-Siegtreffer.

Eine Statistik unterstreicht die aktuelle Topform des Stürmers: Salah hat in dieser Saison in allen Pflichtspielen mehr Tore erzielt (23) als 8 Premier-League-Klubs.

Doppelter Dämpfer für Shaqiri

Für Xherdan Shaqiri und Stoke City endete das Jahr 2017 mit einer herben Niederlage. Das Team von Coach Mark Hughes unterlag Meister Chelsea gleich mit 0:5. Mit Rüdiger, Drinkwater, Pedro, Willian und Zappacosta reihten sich 5 verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Doppelt bitter für Shaqiri: Der Nati-Spieler sass 90 Minuten lang auf der Bank.

Schreckmoment für ManUnited

Manchester United liess gegen Southampton überraschend Punkte liegen. Das Team von José Mourinho kam nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Für einen Schreckmoment sorgte Romelu Lukaku: Der 100-Millionen-Mann wurde nach einem Schlag gegen den Kopf (14.) mit Sauerstoffmaske vom Platz getragen. Der Belgier musste anschliessend zwar nicht ins Spital. Dennoch geht Trainer Mourinho davon aus, dass sein Stürmer «mindestens zwei Spiele» fehlen wird.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 30.12.2017, 19:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Connie Mueller (Connie Elizabeth)
    Das 0-0 von ManUnited überrascht mich gar nicht. Unter Mourinho kann man einfach nicht gewinnen. Die versuchten vor 2 Tagen auch Dybala von Juve für £70 Millionen plus im Tausch gegen Miklitarian zu bekommen aber ohne Erfolg. Juve will £150 Millionen. So ist es halt wenn man als Coach nicht besonders beliebt ist. Bei Morate hat es bereits gescheitert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Martin Trachsel (Paco)
    Wer bei einem 0:5 auf der Bank sitzt gehört wohl teamintern eher zu den Siegern als zu den Verlierer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen