Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Auch Embolo fehlt der Nati

Nationalcoach Vladimir Petkovic muss für die kommenden Länderspiele in der Slowakei und in Österreich auf einen weiteren Spieler verzichten: Breel Embolo ist verletzt. Für ihn rückt Renato Steffen nach.

Breel Embolo.
Legende: Vorerst kein weiterer Nati-Einsatz Breel Embolo. EQ Images

Einen Tag nach den Absagen der Bundesliga-Grössen Granit Xhaka und Ricardo Rodriguez hat auch Basels Breel Embolo für die letzten beiden Länderspiele des Jahres Forfait erklären müssen. Der FCB-Stürmer leidet an einer Entzündung der Patellasehne.

Für ihn hat Nati-Trainer Vladimir Petkovic YB-Akteur Renato Steffen nachnominiert. Steffen hatte sein Länderspiel-Debüt im letzten Monat gegen San Marino (7:0) gegeben.

Die Nati gastiert am 13. November in der Slowakei und vier Tage später in Österreich.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Oswald Bariletti, Via Lido 26 a, 6600 Ascona
    Hallo zusammen Was Embolo im Spiel Basel- Zürich getan hat ist für mich hervorragend sportlich, ja man muss vor dem jungen Mann den Hut ziehen. Das ist Sport das wir alle sehen möchten, bessere Reklame wie diese ist nicht möglich. Bravo Bravo Embolo ich wahr bis Heute Züri Fan jetzt wechsle ich zu Basel.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von G.Schneider, Liestal
      Ganz Ihrer Meinung, Herr Oswald Bariletti. Zumindest was Embolo betrifft. Und das Ironische an der Geschichte ist, dass Fairplay-Embolo gerade durch den absolut Sportsgeist-abstinenten, provokativen Simulanten Steffen ersetzt wird.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Es zeigt wieder mal wie Sinnlos Nationalmannschaften sind. Man sieht wenig gute Spiele, und wenn ist es wenn die Spieler ins Ausland wollen, sind Sie da mal versorgt, dann nimmt die Leistung ab. Dann kommt noch die Spielereien mit Einkaufen von Spielern für die Natis dazu. So könnte man einen der beiden gossen Verbänden endlich auflösen. Leider kommt das nicht, weil die Wirtschaft eine zusätzliche Einnahmequelle will, ob es Sinn macht oder nicht! Da werden wir 2 schöne Niederlagen einfahren!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Peter Weller, Emmen
      Ich habe nicht gewusst dass Sie ein Wahrsager sind ! Ich finde Ihre Meinung voll daneben !!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen