Nati testet vor der EM gegen Irland

Die Schweizer Nati eröffnet das EM-Jahr 2016 am Karfreitag, 25. März, mit einem Testspiel gegen Irland im Aviva Stadium von Dublin. Gegen wen das Team von Nati-Coach Petkovic am 2. Länderspieltermin im März testet, ist noch unklar.

Vladimir Petkovic

Bildlegende: Vladimir Petkovic Führt der Nati-Coach die SFV-Auswahl auch auf irischem Boden zum Erfolg? EQ Images

Irland belegte in der EM-Quali-Gruppe D hinter Deutschland und Polen Rang 3 und bestreitet am 13./16. November die Barrage gegen Bosnien-Herzegowina.

Dass in Dublin die Trauben zuweilen hoch hängen, erlebte vor zwei Wochen Weltmeister Deutschland: Die Löw-Mannschaft unterlag mit 0:1.

Video «Celestinis Tor gegen Irland 2002» abspielen

Celestinis Tor gegen Irland 2002

0:54 min, vom 14.6.2013

Unentschieden und Siege

Letztmals trafen die Schweiz und Irland in der WM-Qualifikation 2006 aufeinander. Beide Begegnungen endeten remis (heim: 1:1, auswärts 0:0).

Besonders in Erinnerung geblieben sind die beiden Spiele in der EM-Qualifikation 2004: Im Hinspiel in Dublin schoss Fabio Celestini die Nati kurz vor Schluss zum 2:1-Sieg, im Rückspiel sicherte sich die Schweiz mit einem 2:0 die Endrunden-Teilnahme.

100. Jahrestag des Osteraufstandes

Das Testspiel im kommenden Frühling findet zu einem aus irischer Sicht bedeutsamen Jahrestag statt: An Ostern 1916 erhoben sich in Dublin irische Republikaner gegen die britische Besatzungsmacht.

EM-Qualifikation