U17-Nati in EM-Gruppe mit Deutschland

Die Schweizer U17-Nationalmannschaft trifft bei der EM in Malta (9.-21. Mai) in der Vorrunde auf Deutschland, Schottland und Portugal.

Die Schweizer Junioren messen sich bei der U17-EM unter anderem mit Deutschland.

Bildlegende: Schwieriges Los Die Schweizer Junioren messen sich bei der U17-EM unter anderem mit Deutschland. EQ Images

Sowohl Deutschland (2009) als auch Portugal (2003) können auf dieser Altersstufe bereits EM-Triumphe vorweisen. In die Gruppe A wurden Malta, die Niederlande, England und die Türkei gelost.

Ausgeglichene Schweizer Gruppe

«Es ist eine schwierige, aber ausgeglichene Gruppe», analysierte U-17-Teammanager Daniel Gonzalez. «Solche Partien sind optimal für die Weiterentwicklung der Spieler, die auf diesem Niveau das wichtigste Ziel bleibt. Jedes Team hat Chancen aufs Weiterkommen.»

Neuer Modus ab kommendem Jahr

Die beiden besten Teams jeder Gruppe ziehen in die Halbfinals ein. Die Austragung auf Malta wird die letzte U17-EM mit 8 Mannschaften sein. Ab nächstem Jahr, in dem die Europameisterschaft in Bulgarien stattfinden wird, qualifizieren sich 16 Teams für die Endrunde.