U21-Nati in 24 Minuten zum Kantersieg

Die Schweizer U21-Nati hat Liechtenstein in der EM-Quali mit 6:0 abgefertigt. Alle Tore fielen innert 24 Minuten und wurden von verschiedenen Spielern erzielt.

Kasami leitete mit seinem Treffer den Schweizer Kantersieg ein.

Bildlegende: Erster Torschütze Kasami leitete mit seinem Treffer den Schweizer Kantersieg ein. Keystone/Archivbild

Eine gute Stunde lang fielen im «Ländle» keine Tore. Dann brach Pajtim Kasami für die Schweizer U21-Nationalmannschaft den Bann. Bis zum Schlusspfiff erhöhten Mergim Brahimi, Max Veloso, Darko Jevtic, Haris Tabakovic und Nassim Ben Khalifa zum 6:0-Endstand.

Trainer Pierluigi Tami bewies mit seinen Einwechslungen ein gutes Händchen: Veloso, Brahimi und Tabakovic hatten zu Beginn auf der Bank gesessen.

Gemeinsam mit Kroatien vorne

Die Schweiz führt die Quali-Gruppe 5 nach zwei siegreichen Spielen punktgleich mit Kroatien an. Die Südosteuropäer schlugen die Ukraine 2:0. Am 14. Oktober kommt es in Kroatien zum Direktduell um die Tabellenspitze.

Telegramm
Liechtenstein U21 - Schweiz U21 0:6 (0:0)
Rheinpark, Vaduz. - SR Muntean (Mold). - Tore: 63. Kasami 0:1. 69. Brahimi 0:2. 74. Veloso 0:3. 75. Ajeti 0:4. 81. Tabakovic 0:5. 87. Ben Khalifa 0:6.
Schweiz U21: Spiegel; Widmer, Ajeti, Decarli, Benito; Jevtic (76. Tabakovic), Buff, Kasami, Khelifi (63. Veloso); Frey (46. Brahimi); Ben Khalifa.
Bemerkungen: Schweiz ohne Drmic, Xhaka, Rodriguez und Seferovic (alle beim A-Nationalteam). Verwarnungen: 24. Ajeti (Foul). 25. Ben Khalifa (Foul). 44. Kasami (Reklamieren). 45. Buff (Foul).

Rangliste
1. Schweiz 2/6 (8:0). 2. Kroatien 2/6 (7:0). 3. Lettland 2/3 (4:2). 4. Ukraine 1/0. 5. Liechtenstein 3/0 (0:15).