U21-Nati meldet sich mit Sieg zurück

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft hat sich in der Qualifikation für die EM 2015 auswärts bei Gruppenleader Kroatien mit 2:0 durchgesetzt. Damit bleibt das Team von Coach Pierluigi Tami im Rennen um den 1. Platz.

Die Schweizer Spieler freuen sich über den Treffer zum 1:0.

Bildlegende: Grosser Jubel Die Schweizer Spieler freuen sich über den Treffer zum 1:0. Keystone

Dank dem Sieg in Pula liegt die Schweiz mit einem Spiel weniger nur noch 3 Punkte hinter Tabellenführer Kroatien. Gleichzeitig gelang der U21 die Revanche für die 0:2-Niederlage in Lugano vom 14. Oktober.

«Ich bin mit der Mannschaft sehr zufrieden, vor allem mit der Leistung in der ersten halben Stunde. Da spielten wir einige Chancen heraus», sagte Tami.

Frey und Jevtic treffen

Michael Frey brachte die Schweizer in der 19. Minute nach Vorarbeit von Darko Jevtic in Führung. Kurz nach der Pause war es dann Jevtic selbst, der auf 2:0 erhöhen konnte.

In der Schlussphase avancierte der Schweizer Keeper Yvon Mvogo zum Matchwinner. In der 80. Minute wehrte er einen Foulpenalty von Marcelo Brozovic ab. Zuvor hatte er schon gegen Stürmer Stipe Perica in extremis abwehren müssen (67.).

Nun gegen die Ukraine

Für die U21-Nati geht es in der Qualifikation für die EM 2015 in Tschechien bereits am kommenden Montag weiter. In Thun treffen die Schweizer auf die Ukraine.

Telegramm

Kroatien U21 - Schweiz U21 0:2 (0:1)
Aldo Drosina, Pula. - SR Gözübüyük (Ho).
Tore: 19. Michael Frey (Jevtic) 0:1. 47. Jevtic 0:2.
Schweiz: Mvogo; Widmer, Lacroix, Decarli, Martignoni (81. Bauer); Khelifi (68. Veloso), Buff, Jevtic (76. Bertone); Freuler, Ben Khalifa, Michael Frey.
Bemerkungen: Schweiz ohne Rodriguez, Xhaka, Drmic, Kasami und Seferovic (alle bei der A-Nationalmannschaft). 80. Brozovic (Kroatien) verschiesst Foulpenalty. Verwarnungen: 57. Martignoni