Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Wer ackert an Behramis Position?

Mit dem Ausfall von Valon Behrami hat Nationalcoach Vladimir Petkovic eine zentrale Position neu zu besetzen. An der Auswahl an Kandidaten im defensiven Mittelfeld sollte es nicht liegen.

Der Ausfall von Valon Behrami für die entscheidenden WM-Quali-Spiele gegen Ungarn am Samstag und in Portugal am kommenden Dienstag wiegt schwer. Doch Nationaltrainer Vladimir Petkovic ist weit davon entfernt, in Panik auszubrechen: «Unser Kader ist breit besetzt. Wir sind nicht zum ersten Mal von einem Problem betroffen», erklärte er am Montag.

Wer Behrami, spätestens seit seinem Sturmlauf gegen Ecuador an der WM 2014 das kämpferische Herz der Nati, ersetzen soll, lässt Petkovic offen. Er werde über sein Team für die Ungarn-Partie erst im letzten Moment entscheiden, sagte er.

Wir sind nicht zum ersten Mal von einem Problem betroffen.
Autor: Vladimir Petkovic

Drei Möglichkeiten für 1:1-Ersatz

Falls Petkovic einen taktischen 1:1-Ersatz für Behrami bringen will, hat er 3 Möglichkeiten: Denis Zakaria, Fabian Frei oder Remo Freuler. Alle 3 sind in ihrer Equipe Stammspieler und wären bereit für die beiden Partien.

  • Denis Zakaria: Der erst 20-jährige Genfer, der im Sommer von den Young Boys nach Mönchengladbach gewechselt war, hat in der Nati bislang 86 Minuten (verteilt auf 5 Spiele) absolviert. Zakaria hat am Niederrhein sofort eingeschlagen. In 6 von 7 Bundesliga-Partien stand er bei der Borussia in der Startformation, schoss ein Tor, sah zweimal gelb und hinterliess mit seiner kraftvollen Art einen nachhaltigen Eindruck. Nach der 1:6-Schlappe bei Dortmund wurde Zakaria fürs letzte Wochenende gegen Hannover allerdings auf die Bank rausrotiert. Erst für die letzten 11 Minuten schickte Coach Dieter Hecking den Schweizer aufs Feld.
  • Fabian Frei: Mit bislang 10 Länderspielen ist der 28-Jährige der Erfahrenste aus dem Kandidatentrio. Frei spielt seine dritte Saison bei Mainz 05 und gehört fix zur Startelf, nachdem er letzte Saison lange Zeit noch ein Wackelkandidat war. Frei gilt als sehr zuverlässiger Spieler, mit den Mainzern hat er allerdings einen schwierigen Saisonstart hinter sich. Das Team befindet sich mit 7 Punkten aus 7 Spielen knapp vor den Abstiegsrängen. Auch die kicker-Durchschnittsnote von 4,33 dürfte Frei nicht zufriedenstellen.
  • Remo Freuler: Der 25-jährige Innerschweizer hat zwar erst 100 Länderspielminuten (verteilt auf 4 Spiele) auf dem Konto. Doch in der Serie A gehört Freuler bei Atalanta Bergamo zum unbestrittenen Stammpersonal. Er kam bisher in 6 von 7 Meisterschaftsspielen zum Einsatz und erzielte vor 10 Tagen gegen die Fiorentina seinen ersten Saisontreffer. Zudem war Freuler auch zwei Mal in der Europa League mit von der Partie – und das immerhin gegen den FC Everton und Olympique Lyonnais.
Ich entscheide erst im letzten Moment, wer gegen Ungarn spielt.
Autor: Vladmir Petkovic

Eine Variante mit defensivem Dzemaili?

Die andere Variante für Petkovic wäre, Blerim Dzemaili ins defensive Mittelfeld zurückzuziehen und offensiv einen neuen Spieler zu bringen. Wie zum Beispiel den nachnominierten Mario Gavranovic. Allerdings spielt Dzemaili zurzeit als Spielmacher in Montreal eine starke Saison – sein Offensiv-Potenzial würde Petkovic wohl gerne voll ausschöpfen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 02.10.2017, 22:20 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ivan Glaus (Mr.G)
    Ich denke mal, dass Freuler Behrami ersetzen wird. Er hat im Spiel gegen Andorra eine wirklich gute Leistung gezeigt und kann Behrami mehr oder weniger ersetzen (Sorry, aber Behrami kann nun wirklich keiner zu 100% ersetzen). Für Zakaria könnte es wahrscheinlich Joker Einsätze geben, für die Startformation wäre er wahrscheinlich ein bisschen unerfahren. Frei wird die Bank warmhalten und Dzemaili wird vermutlich vor Xhaka und Freuler/Zakaria spielen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Das kann ja nur Zakaria sein auf dieser Position.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Ganz grosser Verlust, kaum Ersetzbar! Alles, bitte nur nicht Frei und Dzemaili. Frei ist als Ersatzspieler gut aber sicher nicht für die Startelf und Dtemaili hat erhebliche Probleme Defensive, ganz anderer Typ als Behrami. Gefühlsmässig tendiere ich zu Zakaria.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen