Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Wer ist in Petkovics Euro-Aufgebot?

Der Schweizer Nationaltrainer wird um 15 Uhr ein erstes EM-Aufgebot bekanntgeben. Auch wenn es noch nicht das definitive Kader sein wird, kann Vladimir Petkovic einige Fragen klären.

Vladimir Petkovic entscheidet, wen er nach Frankreich mitnehmen will.
Legende: Im Fokus Vladimir Petkovic entscheidet, wen er nach Frankreich mitnehmen will. Keystone

Im Zürcher FIFA-Museum benennt Vladimir Petkovic um 15.00 Uhr ein erstes Aufgebot für die Fussball-Europameisterschaft 2016. 23 Spieler dürfen im Juni mit nach Frankreich reisen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Nationaltrainern will der Schweizer Coach aber in Eishockey-Manier erst ein provisorisches und vor allem grösseres Aufgebot bekanntgeben.

  • Petkovic will an der Medienkonferenz eine Liste von 28 bis 30 Namen präsentieren. Bis zur offiziellen Deadline am 31. Mai wird er einige Spieler wieder aussortieren müssen, um auf das definitive 23-Mann-Kader zu kommen.
  • Gespannt sein darf man auf die Entscheidung bezüglich Gökhan Inler. Der frühere Captain kam bei Leicester auch in den letzten bedeutungslosen Spielen nicht zum Einsatz. Petkovics Problem: Ohne Inler fehlte der Schweiz zuletzt die ordnende Hand im Mittelfeld.
  • Ein EM-Aus des angeschlagenen Breel Embolo wäre ein herber Rückschlag. Doch der Basler Stürmer soll trotz der Verletzung an der Patellasehne aufgeboten werden. Mannschafts-Arzt Cuno Wetzel glaubt an eine rechtzeitige Genesung.
  • Fragezeichen gibt es um die nicht mehr regelmässig eingesetzten Admir Mehmedi und Valentin Stocker. Dasselbe gilt auch für Xherdan Shaqiri, doch auf ihn kann Petkovic nicht verzichten.
  • Bis zum EM-Start bestreitet die Schweiz noch zwei Testspiele: Am 28. Mai gegen Belgien und am 3. Juni gegen Moldawien. Zwischen diesen beiden Spielen wird die definitive Entscheidung fallen, wer mit an die EM darf.
Legende: Video Breel Embolo bangt um die EURO-Teilnahme abspielen. Laufzeit 0:28 Minuten.
Vom 17.05.2016.

Sendungsbezug: laufende Berichterstattung EURO 2016

Livestream-Hinweis

Auf srf.ch können Sie ab 14:55 Uhr live mit dabei sein, wenn Vladimir Petkovic sein Aufgebot bekanntgibt.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Köbi Kuhn, Zürich
    Im Gross und Ganzen keine Ueberraschungen. Aber warum Petkovic das Duo Senderos und von Bergen einem topfitten Captain von der Bundesligasiebten Hertha BSC namens Lustenberger vorzieht, ist absolut nicht nachvollziehbar. Mir graut es schon jetzt vor dem IV Duo Djourou / Schär. Die werden zusammen mind. 4 Böcke machen, die zu einem Gegentor und dem frühzeitigen Ausscheiden führen werden... Wirklich schade, dass Perkovic bei der Personalie Lusti nicht über seinen Schatten springen kann!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alf Pocher, St.Gallen
    Ich würde die jungen Spieler die in Form sind mit an die EM nehmen. Beide 6er von YB zum Beispiel. Oder Frei von Mainz und Lustenberger von Berlin. Diese Spieler kommen mit einem Rhythmus zur EM und nicht ausgeruht von der Bank. Meine Meinung: Sommer-Lichtsteiner-Schär-Lustenberger-Rodriguez-Xhaka-Frei-Zuffi-Shaqiri-Embolo-Steffen. Bank: Djourou, Widmer, Hadergojanaj, Bertone, Zakaria, Seferovic, Derdiyok, / Behrami, Inler, Mehmedi würde ich alle zu Hause lassen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Julian Schmid, Kerns
      Genau diese Aufstellung würde ich auch bevorzugen. Lustenberger, Frei, Zuffi und Steffen spielen immer auf Topniveau. Leider bevorzugt Petkovic balkanstämmige Spieler, auch wenn sie nie zu Einsätzen kommen (zb. Dzemaili, Seferovic, Behrami, Mehmedi, Drmic)...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alfi stein, Herrenschwanden
    Seferovic mehmedi dzemaili inler berahmi alle raus!! Alle viel zu verkrampft und fast nur querpässe respektive 0 abschlüsse. Zentrales mittelfeld : xhaka zuffi frei/zakaria - etwas riskieren!!! Schlechter als in den testspielen ist nur schwer möglich...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen