Zum Inhalt springen

Rückkehr nach Bern Der Cup-Final findet im Stade de Suisse statt

Der Final im Schweizer Cup zwischen YB und dem FC Zürich findet am 27. Mai im Berner Stade de Suisse statt.

Im Stade de Suisse findet der Final zwischen YB und dem FCZ statt.
Legende: Final in Bern Im Stade de Suisse findet der Final zwischen YB und dem FCZ statt. Keystone

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) hat Bern und das Stade de Suisse als Spielort des Finals im Schweizer Cup der Saison 2017/18 bestimmt. Das Endspiel zwischen den Berner Young Boys und dem FC Zürich wird am Sonntag, 27. Mai 2018, ausgetragen.

Damit kehrt der Cup-Final nach einer Pause von 4 Jahren wieder in die Bundesstadt zurück.

Young Boys mit Heimvorteil?

Die Vergabe dürfte zu Diskussionen führen. So war am Mittwoch der mögliche Austragungsort Bern beim FC Zürich bereits Anlass zu Kritik. Das Spiel im heimischen Stadion auf Kunstrasen sei ein eindeutiger Vorteil für YB, so der Tenor in Zürich bei Präsident Ancillo Canepa und Coach Ludovic Magnin.

Der SFV scheut allfällige Diskussionen um einen Heimvorteil von YB nicht: «Wir haben ein Indiz aus dem Jahr 2009, als YB nach einer 2:0-Führung auf dem damaligen Berner Kunstrasen gegen Sion noch 2:3 verlor», erinnert sich SFV-Generalsekretär Alex Miescher.

Rückkehr nach 4 Jahren

Die Stadt Bern hatte sich nach dem Cup-Final 2014 als Veranstalter zurückgezogen, nachdem es bei Fanmärschen zu heftigen Krawallen gekommen war.

Für die Bundeshauptstadt soll 2018 indes nicht nur eine temporäre Kehrtwende sein. Stadtpräsident Alec von Graffenried möchte das Stade de Suisse wieder als feste Cup-Final-Instanz einsetzen. «Unser Ziel ist es, dass der Cup-Final künftig wieder jedes Jahr in Bern stattfinden wird», sagte er.

Von 1937 bis 2000 hatte der Cup-Final stets in Bern stattgefunden. Seit dem Abbruch des Wankdorf-Stadions und dem Bau des Stade de Suisse ab dem Jahr 2001 wurde das Endspiel 9 Mal in Basel, 6 Mal in Bern sowie je 1 Mal in Zürich und Genf ausgetragen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.02.2018, 20:10 Uhr

69 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.