Alle Schweizer WM-Quali-Gegner patzen

Die Schweizer Gegner in der WM-Qualifikations-Gruppe E konnten bei ihren Testspielen nicht brillieren. Zypern, Norwegen, Slowenien, Albanien und Island haben allesamt verloren.

Norwegens Jenssen wird vom Ukrainer Tymoschtschuk gestoppt.

Bildlegende: Kein Durchkommen Norwegens Jenssen wird vom Ukrainer Tymoschtschuk gestoppt. EQ Images

Zypern, der nächste Gegner der Schweizer in der WM-Qualifikation, hat zuhause gegen Serbien mit 1:3 verloren. Das Heimteam ging in der 19. Minute zwar durch Makridis in Führung, Tadic drehte die Partie aber mit seinen Toren in der 33. und 47. Minute. Basta traf in der 70. zum Endstand.

Norwegen und Slowenien ohne Tore

In Sevilla unterlag Norwegen gegen die Ukraine mit 0:2. Beide Tore fielen vor der Pause. Morozyuk traf in der 17., Jarmolenko in der 42. Minute.

Ebenfalls kein Tor gelang Slowenien gegen Bosnien-Herzegowina. 0:3 lautete das Schlussresultat nach Toren von Ibisevic (33.), Pjanic (41.) und Svraka (80.).

Albanien unterliegt Georgien

Auch Albanien hat sein Heimspiel verloren. Gegen Georgien gingen die Albaner zwar in der 25. Minute durch Bogdani in Führung, die Georgier drehten die Partie aber zum Endstand von 1:2.

Keine Punkte holte auch Island gegen Russland. Schirokow schoss in der 42. Minute das 1:0 für die Russen. Nach 66 Minuten besorgte Schatow den 2:0-Endstand.