Deutschland unterliegt den USA

Deutschland musste zum Ende der Saison eine Niederlage gegen die USA hinnehmen. Die ohne zahlreiche Stammspieler angetretene Mannschaft von Joachim Löw verlor in Washington 3:4. Brasilien und England trennten sich 2:2.

Video «DFB-Auswahl unterliegt den USA («tagesschau»)» abspielen

DFB-Auswahl unterliegt den USA («tagesschau»)

0:59 min, vom 3.6.2013

Mit nur 2 im Normalfall gesetzten Spielern in der Startformation geriet Deutschland schon in den ersten 16 Minuten 0:2 in Rückstand. Nach der Pause gelang Heiko Westermann der Anschlusstreffer. Die Amerikaner antworteten mit einem Doppelschlag von Clint Dempsey. Max Kruse und Julian Draxler sorgten in der Schlussviertelstunde noch dafür, dass das Resultat erträglich wurde.

Der grosse Pechvogel im deutschen Team war Goalie Marc-Andre ter Stegen. Der Schützling von Lucien Favre in Mönchengladbach konnte in der 16. Minute einen harmlosen Rückpass von Benedikt Höwedes nicht kontrollieren und lenkte den Ball zum 0:2 ins eigene Netz.

Brasilien nur Remis bei Rückkehr ins Maracana

Brasiliens hat bei der Rückkehr ins Maracana-Stadion gegen England 2:2 gespielt. Das Heimteam ging durch Fred (57.) in Führung. Anschliessend wagten sich die Briten mehr nach vorne und wurden durch wunderschöne Treffer von Alex Oxlade-Chamberlain (67.) und Wayne Rooney (79.) belohnt. Paulinho (82.) rettete den Gastgebern immerhin das verdiente Remis.