Townsend-Weitschuss beschert England ein Remis

England ist beim Testspiel in Italien zu einem 1:1-Unentschieden gekommen. Die Tore schossen Graziano Pellé und Andros Townsend. Die Niederlande besiegten Spanien dank einem Blitz-Start mit 2:0.

Townsend erzielt mit dem Vollrist das 1:1 gegen Italien.

Bildlegende: Einer schiesst, vier schauen zu Townsend erzielt mit dem Vollrist das 1:1 gegen Italien. Keystone

In Turin schossen beim 1:1 zwischen Italien und England zwei Spieler die Tore, welche nicht zum Stammpersonal ihrer Nationalteams gehören. Southampton-Söldner Graziano Pellé profitierte in der 29. Minute von der schwachen Verteidigungsarbeit Englands und brachte das Heimteam per Kopf in Führung.

Die Equipe von Roy Hodgson steigerte sich in einem munteren Schlagabtausch nach der Pause. Wayne Rooney, der schon in Halbzeit eins am Pfosten gescheitert war, sah einen schönen Abschluss noch pariert. Doch dann fasste sich in der 79. Minute der kurz zuvor eingewechselte Andros Townsend ein Herz und drosch den Ball aus der Distanz sehenswert in die Maschen.

Niederlande schlagen Spanien

Bereits nach 16 Minuten stand in Amsterdam das Schlussresultat von 2:0 zwischen den Niederlanden und Europameister Spanien fest. Stefan de Vrij und Davy Klaassen trafen für die Niederländer.

In der Folge musste das Heimpublikum zittern. Goalie Jasper Cillesen parierte mehrfach stark, zudem wurde ein Tor von David Silva wegen einer umstrittenen Offside-Position nicht gegeben.

Estland spielt Remis

Neben England standen mit San Marino und Estland zwei weitere Schweizer Gruppengegner in der EM-Quali im Testspiel-Einsatz. Beide blieben sieglos. San Marino unterlag Liechtenstein in Eschen-Mauren mit 0:1 und blieb damit im neunten Länderspiel in Folge ohne Torerfolg. Estland spielte gegen das formstarke Island zuhause 1:1.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 28.3.2015, 20:00 Uhr.