Zum Inhalt springen

Schweizer Nationalmannschaft EURO-Auftakt mit Seferovic

Haris Seferovic wird das Startspiel an der Endrunde in Frankreich bestreiten können. Unklar ist noch, ob der Stürmer als Folge seiner roten Karte den Test am Freitag gegen Moldawien verpasst oder nicht.

Haris Seferovic.
Legende: Haris Seferovic Die verbale Entgleisung des Nati-Stürmers ist noch nicht ad acta gelegt. Keystone

Die Regel ist gemäss SFV-Medienchef Marco von Ah klar: Sperren, die aus Freundschaftsspielen resultieren, werden auch in Freundschaftsspielen abgesessen. Dies sei schon im Fall des Ecuadorianers Antonio Valencia vor der WM 2014 so gewesen.

Dass Seferovic die EURO bestreiten darf, hat die Fifa bestätigt. Seine verbale Entgleisung im Belgien-Match hat demnach keine Auswirkungen auf Einsätze in Frankreich.

Fifa oder SFV: Bei wem liegt der Fall?

Noch ist aber unklar, wer den Fall übernimmt. Spricht (was der übliche Weg ist) der nationale Verband SFV die Sanktion aus, würde Seferovic einfach im Moldawien-Spiel fehlen. Wird aber der Weltverband aktiv, könnte Seferovic auch mehr als eine Spielsperre blühen.

Die Meldung der Fifa wird für Dienstagvormittag erwartet.

Legende: Video Haris Seferovic über die rote Karte abspielen. Laufzeit 2:13 Minuten.
Vom 28.05.2016.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Muster, Vordemwald
    Wäre er ein toller Spieler würde ich dies ihm verzeihen. Oder er würde wenigstens kämpfen wie Lichti und unser Krieger. Aber ebe.........
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Werner Berner, Breitsch
    Es ist grotesk das solche Spieler überhaupt an eine WM fahren dürfen. Fussball war einmal eine Mannschaftssportart, heute will jeder nur noch im TV seine tollen Frisuren und Tätowierungen bewundern. Dann biegen sie im Interview noch die Geschichte zurecht. Wie hat Büne Huber so schön gesagt: .P.....s
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Wenn der SFV diesen Spieler nicht sperrt ist dieser Verband nicht glaubwürdig. Im Amateur Bereich gibt es Strafpunkte und immer härtere Sanktionen und ein Nationalspieler darf unbestraft einen Schiedsrichter beleidigen. Haben solche Spieler nicht eine Vorbildsfunktion? Ich finde so ein Spieler sollte aus dem Aufgebot gestrichen werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen