Zum Inhalt springen

UEFA Frauen-EURO 2017 Erster Sieg für Deutschland an der EURO

Deutschland hat sich an der EURO in den Niederlanden auch im 2. Gruppenspiel schwer getan. Trotzdem winkt der Viertelfinal.

Legende: Video Goalies von Italien und Russland floppen abspielen. Laufzeit 00:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.07.2017.

Nach dem 0:0 gegen Schweden zum Auftakt siegte Deutschland in der Gruppe B gegen Aussenseiter Italien 2:1. Das Siegtor der Favoritinnen durch Babett Peter nach 67 Minuten kam nach einem umstrittenen Elfmeter zustande.

Legende: Video Foul oder Schwalbe? Mittag holt einen Penalty heraus abspielen. Laufzeit 00:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.07.2017.

Entscheidende Partie gegen Russland

Die letzten 25 Minuten spielten die Deutschen in Überzahl, ohne einen weiteren Treffer zu erzielen. In Unterzahl kamen die Italienerinnen fast zum Ausgleich. Keeperin Almuth Schult konnte einen Freistoss von Barbara Bonansea mit einem Reflex parieren (82.).

In der Tabelle der Gruppe B liegt Schweden nach einem 2:0-Sieg gegen Russland wegen der besseren Tordifferenz auf dem 1. Rang. Am letzten Spieltag reicht den Deutschen ein Punkt gegen Russland zum Weiterkommen.

Legende: Video Schweden - Russland: Zusammenfassung abspielen. Laufzeit 02:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.07.2017.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Vollenweider (Stefan Vollenweider)
    Einen Penalty herausholen gilt heute leider zur Strategie und so wie Deutschland gespielt hat, war das reine Taktik.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Anton Müller (ajm)
    Hat dieser Mist jetzt auch schon beim Frauenfussball Einzug gehalten. Natürlich war das Einsteigen der Torhüterin mehr als ungeschickt und trotzdem ist es eine klare Schwalbe. Die Schiedsrichterin kann dies von ihrer Position aus jedoch nicht sehen und wäre da auf die Hilfe ihrer Assistentin an der Seite angewiesen gewesen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Walter Haller (wh)
      Richtig Herr Müller. Eine klare Fehlleistung der Schiedsrichterin. So werden Spiele - oder ganze Meisterschaften - von schwachen «Unparteiischen» mitentschieden. Es war erkennbar dass die Weissen aus dem Spiel heraus keine Kiste fertig bringen - wohl auch dann nicht, wenn das Spiel noch drei Stunden gedauert hätte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen