Brasilien ohne Blackout – Argentinien im freien Fall

Rekord-Weltmeister Brasilien hat erstmals in der laufenden südamerikanischen WM-Qualifikation die Tabellenführung übernommen. Argentinien kassierte gegen Paraguay eine historische Heimniederlage.

In Caracas fiel der Strom aus.

Bildlegende: Lichterlöschen In Caracas fiel der Strom aus. Keystone

Die «Seleçao» kam ohne den gesperrten Superstar Neymar zu einem 2:0-Sieg bei Schlusslicht Venezuela. Jungstar Gabriel Jesus (8.) leitete den 4. Sieg Brasiliens im 4. Spiel unter Neutrainer Tite ein. Chelsea-Legionär Willian erhöhte kurz nach der Pause (53.) auf 2:0.

Ein Stromausfall sorgte nach 73 Minuten für einen rund 20-minütigen Unterbruch. Brasilien liegt nach 10 von 18 Runden mit 21 Punkten neu auf Platz 1. Der bisherige Leader Uruguay holte in Kolumbien einen Punkt (2:2).

Angel di Maria und Sergio Agüero sind geknickt

Bildlegende: Können es nicht fassen Angel di Maria und Sergio Agüero (10). Keystone

Paraguay düpiert Argentinien

Vize-Weltmeister Argentinien verpatzte den Rückrundenauftakt hingegen komplett. Die «Albiceleste» kassierte ohne den verletzten Lionel Messi eine historische 0:1-Heimpleite gegen Paraguay. Argentinien hat damit zum ersten Mal während einer WM-Ausscheidung zwei Heimspiele verloren.

Ex-FCB-Spieler Derlis Gonzalez (18.) erzielte das goldene Tor für Paraguay. Argentiniens Stürmerstar Sergio Agüero vergab nach der Pause einen Handspenalty.