Nach vorgetäuschter Verletzung: Ecuadorianer flieht vor Polizei

Das sieht man auch nicht alle Tage: Der ecuadorianische Nationalspieler Enner Valencia faket eine Verletzung und braust dann im Golf-Car davon, die Polizei hinterher.

Beim WM-Quali-Spiel gegen Chile (3:0) in der Nacht auf Donnerstag hatte eine Schar Polizisten am Spielfeldrand auf den Ecuadorianer Enner Valencia gewartet. Und was tat der? Der Spitzbube liess sich vom Transportwagen für Verletzte vom Feld kutschieren. Als sich die Polizisten auf die Verfolgung machten, wurde der Golf-Car immer schneller (siehe Video).

Kein Geld für 5-jährige Tochter

Bereits während einer Trainingssession am Mittwoch war Valencia von einem Anwalt in Begleitung der Polizei erwartet worden, der ihm einen Haftbefehl unter die Nase gehalten hatte.

Enner Valencia

Bildlegende: Das volle Programm Mit Atemmaske ausgerüstet liegt Enner Valencia auf der Bahre. Reuters

Das angebliche Vergehen: Valencia soll der Mutter seiner 5-jährigen Tochter länger keine Alimente mehr gezahlt haben und bereits mit knapp 15'000 Franken im Rückstand sein. Irgendwie hatte sich der 26-jährige derzeitige Everton-Spieler dann aber noch den Behörden entziehen können.