Pogba fügt «Oranje» den nächsten Dämpfer zu

Frankreich hat die Niederlande im Top-Spiel der Gruppe A ausgebremst. Der EM-Finalist setzte sich in der Amsterdam-ArenA 1:0 durch. Belgiens Benteke erzielte derweil das schnellste Tor in der Geschichte der WM-Quali.

Video «Pogbas Hammer sichert Frankreich den Sieg» abspielen

Pogbas Hammer sichert Frankreich den Sieg

4:32 min, vom 11.10.2016

Die Euphorie bei den Niederlanden ist bereits wieder vorbei. Drei Tage nach dem vermeintlichen 4:1-Befreiungsschlag gegen Weissrussland setzte es in der heimischen Amsterdam-ArenA eine 0:1-Niederlage ab.

Pogba trifft...

Für den einzigen Treffer des attraktiven Spitzenspiels war Mittelfeld-Motor Paul Pogba nach einer halben Stunde besorgt. Der ManUnited-Spieler überwand Goalie Maarten Stekelenburg mit einem viel eher wuchtigen als platzierten Schuss aus 30 m.

...Lloris rettet

Weil die «Equipe tricolore» danach diverse Chancen ausliess, konnte die «Elftal» bis zuletzt auf einen Punkt hoffen. Und als Keeper Hugo Lloris in der 89. Minute gegen Memphis Depay glänzend klärte, war das «Oranje»-Schicksal definitiv besiegelt.

Dank diesem wegweisenden Sieg führen die Franzosen die Tabelle zusammen mit Schweden (3:0 gegen Bulgarien) an, während die Niederländer nach der verpassten EURO bereits wieder arg in Rücklage geraten sind.

Video «Belgien kantert Gibraltar nieder» abspielen

Belgien kantert Gibraltar nieder

1:34 min, vom 10.10.2016

Benteke mit Rekord und Klasse zum Hattrick

In der Gruppe H hat Belgien beim FIFA-Schlusslicht Gibraltar den budgetierten Kantersieg eingefahren. Das erste Tor beim 6:0-Erfolg gelang Christian Benteke nach nur gerade 7 (!) Sekunden, womit er den Rekord in der Geschichte der WM-Qualifikation an sich riss.

Dieser hatte seit 1993 Davide Gualtieri gehört. Der Stürmer aus San Marino war damals beim 1:7 gegen England nach 8 Sekunden erfolgreich gewesen.

Bentekes Torhunger war nach der frühen Führung noch nicht gestillt: In der 55. Minute traf er mit der Hacke herrlich zum 5:0 und vollendete damit seinen persönlichen Hattrick.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.10.2016, 20:00 Uhr