Zum Inhalt springen

Header

Video
4x400-m-Staffel steigert sich um über eine Sekunde
Aus Sport-Clip vom 25.07.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 24 Sekunden.
Inhalt

USA holen Staffel-Doppelgold Schweizer Frauen-Staffel mit starkem Auftritt

  • Die Schweizer 4x400-m-Staffel der Frauen überzeugt im WM-Final.
  • Den Titel holen sich sowohl bei den Frauen wie bei den Männern die USA.

Silke Lemmens, Julia Niederberger, Annina Fahr und Yasmin Giger haben nach ihrer überraschenden Qualifikation für den WM-Final über 4x400 m auch im abschliessenden Rennen dieser Titelkämpfe überzeugen können. Das Quartett lief eine Zeit von 3:27,81 Minuten (Saisonbestleistung) und blieb damit unter der Vorgabe des Staffs (3:28,52). Den letztes Jahr von Giger und Lemmens sowie Lea Sprunger und Rachel Pellaud aufgestellten Schweizer Rekord (3:25,90) verpassten die Läuferinnen um rund zwei Sekunden. In der Endabrechnung belegten die Schweizerinnen Rang 8.

USA siegen ohne Felix – trotzdem 14. Gold

Gold ging an die USA – allerdings ohne Allyson Felix, die im Vorlauf zum Einsatz gekommen war. Die Gastgeberinnen traten in der Besetzung Talitha Diggs, Abby Steiner, Britton Wilson und Sydney McLaughlin an.

In die Statistik wird Ersatzläuferin Felix, die zurücktritt, dennoch aufgenommen. Damit hat sie ihre Führung in der ewigen WM-Bestenliste auf 14 Goldmedaillen ausgebaut. Silber sicherten sich die Jamaikanerinnen, Bronze die Britinnen.

13 WM-Titel für die USA

Auch bei den Männern war das Gastgeber-Team nicht zu schlagen. Elija Godwin, Michael Norman, Bryce Deadmon und Champion Allison siegten in starken 2:56,17 Minuten vor Jamaika und Belgien. Damit haben die USA insgesamt 13 Mal Gold geholt.

Video
Die Männer-Staffel über 4x400 m in voller Länge
Aus Sport-Clip vom 25.07.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 11 Sekunden.

SRF zwei, sportlive, 25.7.2022, 02:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen