50. Super Bowl mit Broncos und Panthers

Die Denver Broncos und die Carolina Panthers haben sich in der National Football League (NFL) für den Super Bowl qualifiziert.

Denver behielt gegen New England das bessere Ende für sich.

Bildlegende: Kein Durchkommen Denver behielt gegen New England das bessere Ende für sich. Reuters

Die Denver Broncos setzten sich in einem äusserst engen Halbfinal gegen Titelverteidiger New England Patriots durch. Das Duell der beiden Quarterback-Legenden Peyton Manning und Tom Brady ging mit 20:18 an Manning.

Dramatische Schlussphase

Die Schlussphase der Partie war dramatisch: Die Patriots erzielten wenige Sekunden vor dem Ende einen Touchdown. Weil der Extrapunkt nicht gereicht hätte, versuchten sie, mit einer Two-Point-Conversion die Verlängerung zu erzwingen - aber vergeblich.

Patriots-Kicker nimmt Schuld auf sich

Letztlich kostete ein missglückter Extrapunkt-Versuch von Kicker Stephen Gostkowski früher im Spiel den Patriots die mögliche Finalqualifikation. Gostkowski, der erstmals seit 10 Jahren und nach 523 erfolgreichen Versuchen scheiterte, sagte: «Ich fühle mich, als ob ich das Spiel verloren hätte.»

Klare Sache im 2. Halbfinal

Wenige Stunden nach den Broncos zogen die Panthers nach. Carolina zerlegte die Arizona Cardinals beim 49:15-Kantersieg in ihre Einzelteile. Angeführt vom überragenden Quarterback Cam Newton, der mit grösster Wahrscheinlichkeit zum wertvollsten Spieler des Jahres (MVP) gewählt wird, führten die Panthers bereits zur Halbzeit 24:7. Mit nun 17 Siegen und einer Niederlage ist Carolina das beste Team dieser Saison.

Der 50. Super Bowl findet am 7. Februar in Santa Clara (Kalifornien) statt.

Sendebezug: SRF 4 News, 25.1.16, 07:17-Uhr-Bulletin