Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Knapper Sieg gegen Denver Davis rettet Lakers mit «Buzzer Beater»

Die Lakers gewinnen Spiel 2 im Final der Western Conference der NBA gegen Denver mit 105:103 und führen in der Serie mit 2:0.

Anthony Davis wird von den Teamkollegen gefeiert.
Legende: Der Matchwinner Anthony Davis (Nummer 3) wird gefeiert. Keystone

Anthony Davis brachte die Los Angeles Lakers mit einem verwandelten Dreipunktewurf unmittelbar vor dem Ende einen Schritt näher an den NBA-Final. «Ich war bereit. Ich will diese Würfe», sagte Davis im TV-Sender TNT. «Ich habe getroffen. Deswegen haben sie mich hierher gebracht.»

Durch den erfolgreichen Versuch bei ablaufender Uhr, einem sogenannten «Buzzer Beater» gewannen die Lakers 105:103 gegen die Denver Nuggets und liegen nun 2:0 in Führung.

Gänzlich zufrieden können die Lakers ob des 2. Sieges allerdings nicht sein. Trotz zwischenzeitlich 16 Zählern Vorsprung und einer 5-Punkte-Führung kurz vor dem Ende eroberten die Nuggets mit dem 103:102 die Führung zurück und hätten beinahe gewonnen.

James mit Double-Double

Davis kam auf insgesamt 31 Punkte, 9 Rebounds und 2 Assists. LeBron James gelang ein Double-Double mit 26 Punkten, 11 Rebounds und 4 Assists.

Wer in der Best-of-7-Serie zuerst 4 Siege hat, qualifiziert sich für die Final und trifft dort entweder auf die Miami Heat oder die Boston Celtics. In dieser Serie führt Miami 2:1.

Lakers-Trainer Vogel: «Das war ein Mamba-Wurf» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 21.09.2020.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Cedric Kammermann  (Pcedie)
    Das zusammengekaufte Team der Lakers wird das Ding leider schaukeln. LBJ, der immer reklamiert, ist einfach peinlich. Ein Mann seiner Klasse hätte das nicht nötig. Aber das hat er schon immer gemacht.
    Letztes Jahr hat man gesehen was er ohne zweiten Starplayer zustande brachte, NICHTS!
    Hoffe fest, dass die Lakers nicht Champion werden.
    (Ein ehemaliger Lakers Fan)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Funfact: Die ersten 12 Punkte für die Lakers machte Lebron. Die Letzten 10 machte Davies! Die sind beide richtig on Fire
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das wäre nicht nötig gewesen. Die Lakers hatten alles im Griff und hätten das Spiel beinahe noch verloren! Der Wille von den Nuggets zurückzukommen ist sehr beeindruckend! Jokic mit einer sehr starken Leistung. 30 Pkt/6 Reb/9 Ast. Jamal Murray mit 44!! Einsatzminuten. Unglaublich! Ich glaube aber, das kann auf die Dauer so nicht gut gehen!! James und Davies spielen sehr stark und die Bank der Lakers, heute nicht so stark wie auch schon, werden den Unterschied machen! Tolles Spiel!
    Go Lebron
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ted Stinson  (Ted Stinson)
      Es ist wirklich erstaunlich, wie es sowohl die Denver Nuggets wie auch die Miami Heat in den Playoffs immer wieder verstanden haben, aus einem Rückstand nach der 1. Hälfte wieder einen Vorsprung zu machen und das Spiel zu gewinnen! Langsam sollten die Gegner das wissen und die 48 Minuten konsequent durchspielen. Denke aber nicht, dass die Lakers sich den Final noch nehmen lassen, LBJ und AD sind zu hungrig und fokussiert für diesen Titel! Die Nuggets-Stars sind langsam wohl etwas ausgelaugt...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen