LaVar Ball: Verrückter oder Marketing-Genie?

Der Vater von NBA-Neuling Lonzo Ball macht kontroverse Aussagen und vermarktet so seine Söhne. Gleichzeitig wird dadurch die Ball-Familie aber auch zur Zielscheibe von Anfeindungen.

LaVar Ball

Bildlegende: Ist überzeugt von sich und seinen Söhnen LaVar Ball Getty Images

Lonzo Ball.

Bildlegende: Wird er ein ganz Grosser? Lonzo Ball. Keystone

Basketball ist das Tagesgeschäft der Ball-Familie. Die drei Söhne Lonzo (19), LiAngelo (18) und LaMelo (15) sind talentierte Spieler.

LaMelo und LiAngelo spielen im High-School-Team von Chino Hills. Lonzo wurde diesen Sommer von den Los Angeles Lakers gedraftet.

Vater LaVar ist von sich selbst und seinen Söhnen mehr als überzeugt und lässt dies auch jeden wissen. Das führt zu kontroversen Aussagen:

  • «Ich würde Michael Jordan in seiner besten Zeit im Eins-gegen-Eins schlagen.»
  • Lonzo sei besser als Steph Curry.
  • Die eigens gegründete Marke «Big Baller» sei mindestens eine Milliarde wert.

Durch das Verhalten ihres Vaters sind die Ball-Brüder dauernd im Rampenlicht. Dies hat auch Nachteile. Auf den Social-Media-Kanälen werden schlechte Aktionen auf dem Spielfeld sofort geteilt und ins Lächerliche gezogen.

«Lonzo ist besser als Steph Curry»

Lonzo Ball's dad repeats his idea that his son is better than Steph Curry.

Ein Beitrag geteilt von espn (@espn) am