Spurs stehen vor dem NBA-Titel

San Antonio hat im Playoff-Final auch das zweite Auswärtsspiel gegen Miami klar mit 107:86 für sich entschieden. Damit fehlt den Spurs noch ein Sieg zum Gewinn der 5. NBA-Meisterschaft. Noch nie hat ein Team eine 3:1-Führung aus der Hand gegeben.

Kawhi Leonard kommt frei zum Wurf.

Bildlegende: Bester Werfer Kawhi Leonard von den Spurs kann von Chris Andersen nicht behindert werden. Reuters

San Antonio zeigte auch im 4. Final-Duell eine überragende Leistung. Mit ihrer aggressiven Abwehr liessen die Texaner den Gegner nie ins Spiel kommen. Ihre Vorstellung beim 107:86-Auswärtssieg kam letztlich einer Demontage des Titelverteidigers gleich. Kann sich Miami nicht deutlich steigern, muss es wohl den Traum vom 3. Titel in Serie begraben.

Bester Werfer bei San Antonio war Kawhi Leonard mit 20 Punkten. Bei den Heat markierte Superstar LeBron James 28 Punkte.

Duncan besser als Magic Johnson

Spurs-Spieler Tim Duncan konnte in der Partie gleich zwei NBA-Rekorde knacken. Mit 8869 Playoff-Minuten überholte er den bisherigen Spitzenreiter Kareem Abdul-Jabbar. Zudem sicherte er sich sein 158. Playoff-Double-Double (10 Punkte, 11 Rebounds) und löste damit Magic Johnson als Rekordhalter ab.

Die Spurs können am Sonntag vor Heimkulisse ihren Triumph perfekt machen.

Resultate