Washingtons Oubre sorgt für Eklat

In den Conference-Halbfinals der NBA kann Washington in der Serie gegen Boston auf 1:2 verkürzt. Für negative Schlagzeilen sorgt Wizards-Shooting-Guard Kelly Oubre, der komplett die Nerven verliert.

Gleich mit 116:89 fertigte Washington die Boston Celtics zuhause ab. Mehr als der klare Erfolg gab aber eine Szene im 2. Viertel zu reden. Nachdem Kelly Oubre von Kelly Olynyk unsanft geblockt worden war, konnte sich Ersterer nicht mehr zurückhalten. Mit einem heftigen Rempler rächte er sich an Olynyk, eine Rudelbildung war die Folge. Oubre wurde von den Schiedsrichtern des Feldes verwiesen.

Oubre erneut in den Schlagzeilen

«Wenn man ein paar Mal am Kopf erwischt wird, dann reagiert man vielleicht so», nahm Washington-Coach Scott Brooks seinen Spieler in Schutz. Gleichzeitig stellte er klar: «Aber wir müssen uns unter Kontrolle haben. In dem Fall haben die Schiedsrichter korrekt entschieden.»

Oubre musste erst vor zwei Wochen eine Busse in Höhe von 25'000 Dollar zahlen, nachdem er einen Ball ins Publikum geschossen hatte. Nun droht ihm eine noch härtere Strafe.

Oubre kickt den Ball ins Publikum