Zum Inhalt springen
Inhalt

Biathlon Fourcade holt 4. Gesamtweltcupsieg - Weger auf Platz 13

Der Franzose Martin Fourcade hat sich mit Rang 4 in der Verfolgung von Chanti Minsk (Russ) zum vierten Mal in Serie den Sieg im Gesamtweltcup gesichert. Als bester Schweizer klassierte sich Benjamin Weger auf Rang 13.

Martin Fourcade beim Schiessen.
Legende: Dominant Martin Fourcade holt sich zum vierten Mal in Serie den Gesamtweltcup. Keystone/Archiv

Martin Fourcade klassierte sich unmittelbar hinter dem Russen Anton Schipulin, der ihn theoretisch noch vom Thron hätte stossen können. Der zweifache Olympiasieger und sechsfache Weltmeister Fourcade war als Sieger des Sprints als Erster in den Wettkampf gestiegen. Zwei Fehler im letzten Stehend-Anschlag verhinderten seinen 38. Weltcupsieg. Den Tagessieg sicherte sich der Kanadier Nathan Smith.

Weger mit Aufholjagd

Das Schweizer Team vermochte seine tollen Leistungen des Sprints nicht ganz zu bestätigten. Teamleader Benjamin Weger arbeitete sich trotz dreier Strafrunden vom 19. auf den 13. Platz vor. Das beste Saisonresultat gelang Ivan Joller mit Rang 26. Mario Dolder (34.) und Serafin Wiestner (49.) fielen zurück.