Zum Inhalt springen
Inhalt

Biathlon Olympiasieger Michael Greis beendet seine Karriere

Der dreifache Biathlon-Olympiasieger Michael Greis hat seinen Rücktritt erklärt. Der Deutsche kämpfte zuletzt mit gesundheitlichen Problemen und konnte sein gewünschtes Leistungsniveau nicht mehr erreichen.

Michael Greis kehrt dem Spitzensport den Rücken zu.
Legende: Michael Greis kehrt dem Spitzensport den Rücken zu. Reuters

Michael Greis war beim Weltcup-Saisonauftakt in Östersund (Sd) in der vergangenen Woche im Einzelwettkampf als 67. weit hinterhergelaufen. Auf einen Start im Sprint verzichtete Greis dann. «Im Leistungssport muss man den absoluten Glauben, den Willen und das Gewinner-Gen in sich tragen», so Greis. «Ist dies nicht mehr der Fall, hat man bei der Leistungsdichte, die heutzutage im Biathlon vorherrscht, keine Chance.»

Olympia in Turin als Höhepunkt

Schon in der vergangenen Saison stand Greis kurz vor dem Rücktritt. Nach einer Sprunggelenk-Operation und einer Krankheit war er zu früh wieder eingestiegen und zunächst nicht in Form gekommen. Bei der Heim-WM in Ruhpolding konnte Greis dann aber überzeugen und schaffte im Sommer auch den Sprung ins aktuelle Weltcup-Team.

Höhepunkt von Greis' Karriere war Olympia 2006 in Turin. Dort gewann der Sportsoldat gleich 3 Goldmedaillen. Ausserdem holte er dreimal WM-Gold und war 2007 Gesamtweltcup-Sieger.