Selina und Elisa Gasparin in den Punkten

Bei der WM-Hauptprobe in Antholz (It) hat Elisa Gasparin ihr mit Abstand bestes Weltcup-Ergebnis erzielt. Die 21-Jährige klassierte sich im Sprint als starke 16. Noch besser lief es ihrer Schwester Selina, die Platz 12 belegte.

Video «Highlights Biathlon (unkommentiert)» abspielen

Highlights Biathlon (unkommentiert)

1:58 min, vom 17.1.2013

Elisa Gasparin lief erstmals in die Top 20.

Bildlegende: Bestresultat Elisa Gasparin lief erstmals in die Top 20. EQ Images

Selina Gasparin vergab ihre 4. Top-10-Klassierung der Saison im Stehendschiessen:
Die 28-Jährige handelte sich 2 Strafrunden ein, nachdem sie beim liegenden Anschlag fehlerfrei geblieben war. Am Ende fehlte ihr etwas mehr als eine Minute auf die siegreiche Russin Anastasiya Kuzmina.

Elisa Gasparin mit Topresultat

Grund zur Freude hatte auch Selinas 7 Jahre jüngere Schwester Elisa Gasparin. Sie blieb am Schiessstand zweimal ohne Fehler und lief auf den 16. Schlussrang, was gleichbedeutend mit ihrem mit Abstand besten Weltcup-Ergebnis ist. Zuvor war ein 41. Platz ihr Bestresultat gewesen.

Novum für die Schweiz

Zudem klassierten sich erstmals in der Geschichte des Schweizer Biathlons 2 Schweizerinnen in einem Rennen in den Punkterängen.

Resultate