Zum Inhalt springen

Anschieber fehlen Rico Peter tritt zurück

Bobpilot Rico Peter beendet seine Karriere. Er holte 3 Medaillen an internationalen Titelkämpfen.

Legende: Video Rico Peter zieht einen Schlussstrich abspielen. Laufzeit 2:56 Minuten.
Aus sportaktuell vom 22.05.2018.

Nach dem Rücktritt von Beat Hefti verliert Swiss Sliding ein weiteres Aushängeschild. Rico Peter beendet ebenfalls seine Karriere. Der 34-jährige Aargauer gewann 2016 in Igls WM-Bronze im Viererbob und zwei EM-Medaillen im Zweierbob (Silber 2014 in Königssee sowie Bronze 2015 in La Plagne). Zudem feierte er 3 Weltcupsiege.

«Es würde immer einen Grund geben, noch eine Saison anzuhängen», sagte Peter. Aber nach «13 fantastischen Jahren im Bobsport» sei es für ihn an der Zeit aufzuhören.

Die Anschieber gehen aus

Eine wichtige Rolle beim Entscheid spielt die Situation bei den Anschiebern. Alex Baumann beendet seine Karriere ebenfalls, Thomas Amrhein plant ein Zwischenjahr, und Simon Friedli und Michael Kuonen versuchen sich in Zukunft selber an den Lenkseilen.

«Um im Weltcup oder an der WM vorne dabei zu sein, hätte ich wohl mindestens zwei Ausländer engagieren müssen», erklärt Peter. Ein solcher Aufwand - logistisch und finanziell - lohnte sich nicht mehr.

Peters grösste Erfolge

Rico Peter holte an der WM 2016 in Igls im Viererbob die Bronzemedaille. Ausserdem holte er je einmal EM-Silber und EM-Bronze. Ingesamt fuhr er im Weltcup 12 Podestplätze heraus, darunter 3 Siege. Peter war auch bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi und 2018 in Pyeongchang (4. Platz) am Start.

Legende: Video Wie weiter im Schweizer Bobsport? abspielen. Laufzeit 2:15 Minuten.
Aus sportaktuell vom 22.05.2018.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.