Schweiz mit gelungenem WM-Auftakt

Die Schweizer Curler um Skip Marc Pfister sind optimal in die Weltmeisterschaft im kanadischen Halifax gestartet. Das junge Team setzte sich gegen die routinierten Tschechen mit 6:5 nach Zusatz-End durch.

Video «Curling: Schweiz-Tschechien, letzter Stein» abspielen

Pfisters letzter Stein

0:34 min, vom 29.3.2015

An ihrer ersten Weltmeisterschaft überhaupt gelang der Schweizer Mannschaft mit Skip Marc Pfister, Bruder Enrico Pfister, Raphaël Märki und Reto Keller gleich der erste Vollerfolg. Das Quartett des CC Bern setzte sich in einem hart umkämpften Match gegen die Tschechen durch, welche um Skip Jiri Snitil ihre 7. WM bestreiten.

Die Schweizer hatten das Glück, mit dem Vorteil des letzten Steins ins Zusatz-End zu gehen und diesen in den entscheidenden Punkt zum 6:5 umzumünzen.

Am Sonntag treffen die Schweizer Meister in ihrem 2. WM-Spiel auf die Equipe aus Russland, welche zum Auftakt gegen Japan eine klare Niederlage einstecken musste.