So lief die Auftaktpartie der Schweiz

Die Schweiz schlägt Deutschland im ersten Spiel der Heim-WM in Basel mit 8:2. Lesen Sie den Verlauf der Partie im Liveticker nach.

Skip Sven Michel schreit

Bildlegende: Skip Sven Michel Der Schweiz gelingt ein Start nach Mass. Keystone

Curling: Männer-WM, Schweiz - Deutschland 8:2

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 16 :27

    Starker Auftakt der Schweizer

    Die Curler um Skip Michel haben die Eröffnungspartie über weite Strecken dominiert und schlagen Deutschland verdient mit 8:2. Der Grundstein für den klaren Erfolg legten die Schweizer im 4. End, als sie ein sehenswertes «Dreierhaus» legen konnten.

  • 16 :19

    8. End: DIE SCHWEIZ GEWINNT MIT 8:2!

    Der Deutsche Skip Baumann müsste mit dem letzten Stein einen «Double-Take-Out» landen. Dies gelingt allerdings nicht wunschgemäss und ein Schweizer Stein liegt am Ende «shot». Daraufhin geben die Deutschen auf, die Schweizer gewinnen das Spiel somit mit 8:2.

  • 16 :14

    Kann Deutschland reagieren?

    Skip Michel gelingt ein nicht ganz perfekter Zug. Er schiebt zwar einen deutschen Stein hinaus, sein Stein liegt am Ende aber ebenfalls ausserhalb des Hauses. Nun steht noch ein Schweizer Stein im Haus.

  • 16 :02

    7. End: Das erste Nullerhaus

    Deutschlands Skip Baumann mit einem Stein zum Vergessen. Er möchte den «shot»-liegenden Schweizer Stein wegschieben. Dies misslingt aber und sein Stein gleitet ohne Berührung durch. Im letzten Spielzug gelingt ihm dann die Aufgabe, der eigene Stein landet aber ebenfalls ausserhalb des Feldes.

  • 15 :54

    Deutschland unter Druck

    Es läuft weiterhin alles für die Schweiz. Momentan liegen 3 Steine im Haus. Die Deutschen haben noch 3 Steine zu spielen, die Schweizer deren 2.

  • 15 :46

    6. End: 2 weitere Punkte für die Schweiz

    Ganz starker letzter Stein von Skip Michel! Es gelingt ihm, gleich 2 deutsche Steine aus dem Haus zu schieben. Somit holen sich die Schweizer 2 Punkte und führen nun mit 7:2.

    Video «Skip Sven Michel «entschärft» zwei deutsche Steine» abspielen

    Skip Sven Michel «entschärft» zwei deutsche Steine

    0:46 min, vom 2.4.2016

  • 15 :39

    Spannende Ausgangslage

    Beide Teams haben im 6. End noch je einen Stein übrig. Momentan liegt ein Schweizer Stein «shot». Dicht daneben ein deutscher Stein. Das deutsche Team berät nun die Strategie für den letzten Spielzug.

  • 15 :31

    Letzte Chance für Deutschland?

    Das Team um Skip Baumann muss sich nun dringend etwas einfallen lassen, sonst könnte die Partie bereits frühzeitig zu Ende sein. Momentan liegt ein deutscher Stein im Haus. Die Schweizer dürfen aber den letzten Stein spielen.

  • 15 :21

    5. End: Deutschland verkürzt auf 2:5

    Die Deutschen können zwar den verbleibenden Schweizer Stein aus dem Haus schieben, zu mehr als einem Punkt reicht es allerdings nicht. Die Schweiz führt nach dem 5. End mit 5:2.

    So sieht es zahlenmässig nach dem 5. End aus.

    Bildlegende: Statistik So sieht es zahlenmässig nach dem 5. End aus. SRF

  • 15 :17

    Solide Arbeit der Pfister-Brüder

    Gleich 2 «Double-Take-Outs» der Schweizer. Momentan liegt ein Schweizer Stein im Haus. Deutschland hat aber noch einen Stein mehr zu spielen.

  • 15 :06

    4. End: Die Schweiz führt mit 5:1

    Der letzte Stein von Deutschlands Skip Baumann gerät viel zu weit nach rechts und gleitet an den herumliegenden Steinen vorbei. Der Schweizer Skip Michel hat daraufhin die angenehme Aufgabe, noch einen 3. Stein ins Haus zu legen. Die Schweiz erhöht damit auf 5:1.

    Video «Schweizer Curler mit starkem 4. End gegen Deutschland» abspielen

    Schweizer Curler mit starkem 4. End gegen Deutschland

    1:32 min, vom 2.4.2016

  • 14 :59

    Unsicherheiten bei Deutschland

    Deutschlands Third leistet sich beim drittletzten Zug einen gröberen Patzer. Nun liegen 3 Schweizer Steine im Haus. Beide Mannschaften haben noch je 2 Steine übrig.

  • 14 :52

    3. End: Deutschland verkürzt auf 1:2

    Deutschlands Skip Baumann mit einem ganz wichtigen Spielzug. Bis zum letzten Stein liegen 2 Schweizer Steine im Haus. Dann kann Baumann einen Schweizer Stein wegschieben, sein letzter Stein liegt «shot».

  • 14 :42

    Gute Ausgangslage im 3. End

    Ganz stark, was die Schweizer hier bisher zeigen. Momentan liegen 2 Schweizer Steine im Haus. Deutschland hat noch 2 Steine übrig.

  • 14 :34

    2. End: Schweizer führen 2:0

    Der letzte Stein von Skip Michel schiebt nicht nur den anvisierten deutschen Stein weg, sondern auch 2 Schweizer Steine. Deutschlands Skip Baumann hätte daraufhin die Chance, wenigstens einen Stein zu schreiben, doch er gerät viel zu weit. Somit liegt auch im 2. End ein Schweizer Stein im Haus. Es steht 2:0.

  • 14 :26

    Deutschland ist gefordert

    Die Schweizer machen ihre Aufgabe bislang sehr gut. Im 2. End geraten die Steine bislang zwar etwas zu weit, trotzdem liegen schon 3 im Haus. Die Deutschen müssen sich etwas einfallen lassen.

  • 14 :21

    1. End: Schweiz stiehlt einen Stein

    Fantastischer Auftakt für die Schweiz. Der letzte Versuch von Deutschlands Skip Alexander Baumann gerät nicht wunschgemäss und curlt zu weit nach links. Der Schweizer Stein liegt somit «shot». Damit führt die Schweiz nun 1:0.

  • 14 :14

    Solider Start beider Teams

    Das 1. End nähert sich der spannenden Phase. Die Schweiz hat momentan einen Stein im Haus. Jetzt ist Skip Michel an der Reihe.

  • 14 :05

    Die Schweiz beginnt

    Die Deutschen haben im 1. End den letzten Stein, die Schweiz macht somit den Anfang.

  • 13 :59

    Der Modus

    Nach der Vorrunde kommen die ersten 4 Teams in die Page-System-Playoffs. Der Erste der Round Robin spielt gegen den Zweiten und der Dritte gegen den Vierten. Der Sieger des Duells Erster gegen Zweiter gelangt direkt in den Final. Der Verlierer ermittelt im Halbfinal gegen den Sieger aus dem Duell Dritter gegen Vierter den 2. Finalisten. Der Verlierer des Halbfinals und der Verlierer des Page-System-Spiels Dritter gegen Vierter spielen um Bronze.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 2.4.16, 14:00 Uhr