«Der Himmel ist die Grenze»: Slackline-Weltrekordversuch

Extremsportler Samuel Volery spannt mit Freunden die längste Slackline der Welt auf – und das mitten in den Churfirsten. Auf dem Weg zur Rekord-Überquerung stossen sie auf ein unerwartetes Hindernis.

Video «Slackline – Weltrekordversuch zwischen den Churfirsten» abspielen

Slackline – Weltrekordversuch zwischen den Churfirsten

6:36 min, aus sportlounge vom 19.10.2015

537 Meter misst die Lücke zwischen dem Schibenstoll und dem Zuestoll in den Churfirsten. Kann man genau dort eine Slackline aufspannen? Ist das technisch überhaupt möglich? Zuerst hält Samuel Volery die Idee für utopisch.

Doch dann beginnt der Bewegungswissenschaftler zusammen mit Freunden konkrete Pläne zu schmieden und am Material zu tüfteln.

30 Leute helfen beim Aufbau

Im Sommer, nach rund 6 Monaten Vorbereitungszeit, nehmen Volery und Co. ihr bisher grösstes Abenteuer in Angriff. Rund 30 Leute helfen beim 10-stündigen Aufbau mit. Die längste Slackline der Welt wird Realität. Und: Volery kommt mit den extremen Bedingungen gut zurecht.

Doch just als sich der Zürcher dem Weltrekord, einer Überquerung ohne Sturz, annähert, taucht ein bisher unbekanntes Problem auf. Mehr dazu im «sportlounge»-Beitrag.