Ein Skicross-Quartett kämpft um WM-Medaillen

Die letzte Entscheidung an der Freestyle-WM in Kreischberg wird mit vier Schweizern über die Bühne gehen. Fanny Smith, Armin Niederer, Alex Fiva und Marc Bischofberger überstanden im Skicross die Qualifikation.

Bei den Olympischen Spielen in Sotschi mussten die Schweizer Skicrosser als Weltcup-Dominatoren der Saison eine empfindliche Schlappe einstecken und gingen leer aus.

Bei den Welttitelkämpfen haben sie nun die Chance zur Wiedergutmachung. Die Basis dafür wurde mit einer soliden Qualifikation gelegt.

Kleine Feld bei den Frauen

Als Beste vom Swiss-Ski-Team schnitt in der Ausscheidung die einzige Schweizerin Fanny Smith ab. Die Titelverteidigerin aus dem Waadtland stellte die fünftbeste Zeit auf. Priscillia Annen hatte sich am 2. Trainingstag auf dem WM-Kurs die Ferse gebrochen und konnte nicht antreten. Überhaupt war das Feld mit 27 Fahrerinnen sehr klein. So stand von Anfang an fest, dass keine den Cut (Top 32) verfehlen würde.

Die Männer brachten von vier Startern drei in die K.o.-Läufe. Armin Niederer nahm die Hürde als Achter. Alex Fiva (17.) und Marc Bischofberger (26.) folgten ihm in die Achtelfinals. Als Einziger blieb Peter Stähli hängen.

Resultate

Kreischberg/Murau (Ö). Skicross. Qualifikation (Top 32 in den Achtelfinals). Männer: 1. Victor Oehling Norberg (Sd) 1:01,32. 2. Jean-Frédéric Chapuis (Fr) 1:01,33. 3. Brady Leman (Ka) 1:01,34.
Ferner: 8. Armin Niederer (Sz) 1:02,01. 17. Alex Fiva (Sz) 1:02,30. 26. Marc Bischofberger (Sz) 1:02,65. – Out: 35. Peter Stähli (Sz) 1:03,15.
Frauen: 1. Georgia Simmerling (Ka) 1:05,85. 2. Ophélie David (Fr) 1:05,90. 3. Marielle Thompson (Ka) 1:06,07. – Ferner: 5. Fanny Smith 1:06,20.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die WM-Entscheidung der Skicrosser in Kreischberg am Sonntag live ab 11:50 Uhr auf SRF info und im Stream auf www.srf.ch/sport.