2. Runde vorbei: Johnson führt nach Geduldsspiel

Dustin Johnson führt das Feld am British Open nach 2 gespielten Runden weiter an. Der Amerikaner liess sich auch von einer langen Unterbrechung nicht aus der Ruhe bringen.

US-Amerikaner Dustin Johnson beim Abschlag am British Open.

Bildlegende: Weiss bisher zu überzeugen US-Amerikaner Dustin Johnson trumpft auf dem legendären «Old Course» gross auf. Imago

Nachdem das 3. Major-Turnier des Jahres in St. Andrews (Scho) bereits am Freitag wegen Regens in Verzug gekommen war, sorgten am Samstag starke Winde erneut für eine längere Pause. Erst am Abend konnte die 2. Runde noch abgeschlossen werden. Wegen der Verzögerung wird das seit 1860 ausgetragene Turnier erst zum 2. Mal nach 1988 am Montag zu Ende gehen.

Den Weltranglisten-Vierten, Dustin Johnson, brachte die Unterbrechung jedenfalls nicht aus der Fassung. Der Amerikaner verteidigte seine Führung und liegt mit insgesamt 134 Schlägen einen Schlag vor dem Engländer Danny Willet. Topfavorit Jordan Spieth, Sieger am US Masters wie auch am US Open, befindet sich mit 5 Schlägen Rückstand auf Johnson in Lauerstellung.

Woods im freien Fall

Einen weiteren Rückschlag musste Tiger Woods einstecken. Nach einer 75.-Runde ist das British Open für den ehemaligen Weltranglisten-Ersten vorbei. Zum ersten Mal in seiner Karriere ist Woods damit bei 2 Major-Turnieren nacheinander am Cut gescheitert.