Johnson fällt zurück - Hochspannung an der Spitze

Vor der Schlussrunde des 144. British Open vom Montag in St. Andrews sind die Golfer an der Spitze äusserst nahe beisammen. Topfavorit Jordan Spieth liegt als Vierter nur einen Schlag zurück. Der grosse Verlierer der 3. Runde war Dustin Johnson.

Dustin Johnson

Bildlegende: Auf Abwegen Dustin Johnson fiel in der Rangliste weit zurück. Keystone

Der Texaner Jordan Spieth, der 21-jährige neue Übergolfer, könnte auch das dritte Majorturnier des Jahres für sich entscheiden. Auf den letzten 18 Löchern am ältesten Turnier auf dem legendären Old Course an der Ostküste Schottlands müsste er noch drei Spieler überholen.

Beim Spitzentrio (je 204 Schläge) handelt es sich um den Südafrikaner Louis Oosthuizen, den Australier Jason Day und den 22-jährigen irischen Amateur Paul Dunne. Seit dem legendären Amerikaner Bobby Jones im Jahr 1930 hat nie mehr ein Amateur das British Open gewonnen.

Johnsons Absturz

Der grosse Verlierer der dritten Runde war der Amerikaner Dustin Johnson, der Leader nach dem zweiten Umgang. Mit 75 Schlägen (3 über Par) spielte er die zweitschlechteste Runde im Feld und büsste 17 Ränge ein.

Resultate British Open

144. British Open (9,41 Mio. Franken/Par 72). Stand nach der 3. Runde:
1. Louis Oosthuizen (SA) 204 (67/70/67), Jason Day (Au) 204 (66/71/67) und Paul Dunne (Irl/Amateur) 204 (69/69/66). 4. Jordan Spieth (USA) 205 (67/72/66). 5. Padraig Harrington (Irl) 206 (72/69/65). 6. Sergio Garcia (Sp) 207 (70/69/68), Danny Willett (Eng) 207 (66/69/72), Justin Rose (Eng) 207 (71/68/68), Adam Scott (Au) 207 (70/67/70), Retief Goosen (SA) 207 (66/72/69), Zach Johnson (USA) 207 (66/71/70), Robert Streb (USA) 207 (66/71/70), Marc Leishman (Au) 207 (70/73/64) und Jordan Niebrugge (USA/Amateur) 207 (67/73/67). 15. u.a. Charl Schwartzel (SA) 208 (67/72/69). Ferner: 18. Dustin Johnson (USA) 209