Kein geglückter Start für Spieth

Jordan Spieth hat auf seinem Weg zum Karriere-Grand-Slam einen Rückschlag einstecken müssen. Nach der 1. Runde der PGA Championships liegt er nur auf Rang 33.

Jordan Spieth.

Bildlegende: Muss sich steigern Jordan Spieth. Keystone

Jordan Spieth, der sich mit einem Sieg beim letzten Major-Turnier des Jahres als erst sechster Spieler der Geschichte den Karriere-Grand-Slam sichern könnte, spielte am Donnerstag eine 72er-Runde und somit einen Schlag über dem Platzstandard.

Spieth leistete sich auf dem Kurs des Quail Hollow Club in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina vier Bogeys.

Starke Amerikaner

Die Führung nach dem ersten Tag teilen sich der Däne Thorbjørn Olesen und der US-Amerikaner Kevin Kisner, die beide eine 67er-Runde spielten. Nur einen Schlag dahinter befindet sich ein Quintett US-amerikanischer Golfer, dem auch der diesjährige US-Open-Sieger Brooks Koepka angehört.

PGA Championships: Stand nach 1. Runde

1. Thorbjorn Olesen (Dä)
67 Schläge
. Kevin Kisner (USA)
67
3. Grayson Murray (USA)
68
. Brooks Koepka (USA)
68
. Gary Woodland (USA)
68
. Chris Stroud (USA)
68
. D.A. Points (USA)
68
Video «Luiten brilliert mit einem Hole-In-One» abspielen

Luiten brilliert mit einem Hole-In-One

0:20 min, vom 11.8.2017