Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Koepka in bester Position Woods und McIlroy am British Open abgeschlagen

Die grossen Namen liegen an den 148. British Open weit zurück, der US-Amerikaner Brooks Koepka spielt erneut bestechend.

Tiger Woods.
Legende: Kam in Portrush nicht auf Touren Tiger Woods. Keystone

Am ersten British Open in Nordirland seit 68 Jahren ist Brooks Koepka, Sieger von vier der letzten neun Turniere auf Grand-Slam-Stufe, schon nach der Auftaktrunde wieder bei den Leuten. Der 29-jährige Floridaner spielte beständig und nahezu fehlerlos.

Das einzige Bogey unterlief ihm am vorletzten Loch. Mit zwei Schlägen Rückstand auf den allein führenden amerikanischen Aussenseiter J.B. Holmes hat er sich in eine vorzügliche Position gebracht.

Debakel für Woods und McIlroy

Der Übergolfer Tiger Woods und Nordirlands Star Rory McIlroy haben schon nach 18 von 72 Löchern keinerlei Chancen mehr auf den Sieg am ältesten Turnier. Nach Runden von 78 respektive 79 Schlägen (7 und 8 über Par) liegen sie im hintersten Teil des 156-köpfigen Feldes.

Beide werden am Freitag grösste Mühe haben, den Cut für die Finalrunden vom Wochenende zu schaffen. Hierfür müssten sie sich gewaltig steigern.