Spieth jagt den Hattrick und McIlroy

An der PGA Championship kommt es zum Duell zwischen den Nummern 1 und 2 der Weltrangliste. Während hinter Rory McIlroys Form ein Fragezeichen steht, trauen die Experten Jordan Spieth in Kohler, Wisconsin, den Hattrick zu.

Video «Golf: Rory McIlroy ist zurück» abspielen

Rory McIlroy ist zurück

1:47 min, vom 12.8.2015

«Ich habe mich ein bisschen rostig gefühlt», gesteht Rory McIlroy vor der PGA Championship. Der nordirische Weltranglisten-Erste musste nach einer beim Fussball erlittenen Bänderverletzung im Knie mehrere Wochen pausieren. Pünktlich für das letzte Major-Turnier des Jahres ist der Vorjahressieger zurück.

«Es war nicht so, dass ich versucht hätte, auf diese Woche hin zurückzukommen», stellt der 26-Jährige klar, sagt aber: «Ich habe mich einfach gut genug gefühlt.»

Gleichwohl setzen Experten ein Fragzeichen hinter McIlroys Formstand. Deutlich optimistischer sind sie dafür bei Jordan Spieth, dem Weltranglisten-Zweiten.

Kampf um die Nummer 1

Der 21-jährige Amerikaner könnte in Kohler, Wisconsin, als erst 3. Golfer nach Ben Hogan 1953 und Tiger Woods 2000 den 3. Grand-Slam-Titel im gleichen Jahr schaffen. Gleichzeitig könnte Spieth den Nordiren als Nummer 1 ablösen. Auch British-Open-Sieger Zach Johnson (USA) wird einiges zugetraut.

Kohler, wo?

Ein Haus mit Leuten davor.

Das Clubhaus in Kohler. Reuters

Das Dorf Kohler im US-Bundesstaat Wisconsin zählte 2013 2108 Einwohner. 1899 hatte der Österreicher John Michael Kohler, Gründer der Kohler Unternehmungen, dort Farmgelände gekauft; sein Sohn liess 1912 eine Modellsiedlung für die Mitarbeiter bauen - Kohler Vilage genannt. Die PGA Championship fand 2010 letztmals dort statt.