Trio in Crans-Montana an der Spitze – Eggenberger schafft Cut

Während der Rheintaler Überraschungsmann Mathias Eggenberger beim Masters im Wallis etwas an Boden verliert, hält sich ein Trio mit 131 Schlägen an der Spitze.

Video «Crans Montana: Ein Trio liegt vorne» abspielen

Crans Montana: Ein Trio liegt vorne

0:25 min, vom 2.9.2016

Der Rheintaler Amateurgolfer Mathias Eggenberger konnte am zweiten Tag des European Masters in Crans-Montana nicht an seine tolle Leistung der anfänglichen 66er-Runde anknüpfen und benötigte 74 Schläge. Dennoch qualifiziert er sich für die Finalrunden. Einen Schlag mehr hätte er sich indessen nicht erlauben dürfen.

Vorjahressieger Willett abgeschlagen

Drei Profis liegen gemeinsam mit 131 Schlägen (9 unter Par) in Führung, unter ihnen das 21-jährige französischen Supertalent Romain Langasque.

Der Engländer Danny Willett, Vorjahressieger in Crans und Gewinner des diesjährigen US Masters in Augusta, büsste mit einer 72er-Runde 26 Positionen ein. Der erste Favorit auf den Turniersieg ist lediglich noch 31.

TV-Hinweis: SRF überträgt Sa (13.00 - 17.00 Uhr) und So (12.00 - 17.00 Uhr) live