Trotz Regenverzögerungen: Johnson weiterhin auf Kurs

Die 2. Runde des 144. British Open in St. Andrews kann wegen schweren Regenfällen erst am Samstag fertig gespielt werden. Der Amerikaner Dustin Johnson liegt mit 10 Schlägen unter Par an der Spitze, hat aber noch nicht alle Löcher gespielt.

Dustin Johnson überzeugt in St. Andrews weiterhin.

Bildlegende: Holt er sich den Sieg? Dustin Johnson hat in St. Andrews bisher überzeugt. Reuters

Die Golfer am prestigeträchtigen British Open hatten am Freitag mit garstigen Wetterbedingungen zu kämpfen. Teile der Anlage in St. Andrews standen zwischenzeitlich gar unter Wasser, weshalb der Wettkampf erst mit mehreren Stunden Verzögerung fortgesetzt werden konnte.

Von denjenigen Profis, welche die 2. Runde vollständig hinter sich bringen konnten, weist Danny Willett die beste Bilanz auf. Der Brite spielte eine 69er-Runde und belegt mit 9 unter Par aktuell den 2. Zwischenrang.

Video «Golf: British Open, 2. Runde wegen Regen verzögert» abspielen

Golf: British Open, 2. Runde wegen Regen verzögert

0:20 min, vom 17.7.2015

Johnson lässt sich nicht beirren

Die 2. Runde noch nicht zu Ende gespielt hat Dustin Johnson, der Führende nach Tag 1. Dennoch liegt der Amerikaner, der erst 13 Löcher gespielt hat, mit 10 Schlägen unter Par weiterhin in Führung. US-Open-Sieger Jordan Spieth weist nach ebenfalls 13 absolvierten Löchern in der 2. Runde bereits 5 Schläge Rückstand auf seinen Landsmann auf.