Ulrich rückt mit 66er-Runde auf Platz 12 vor

Damian Ulrich hat am 3. Tag der European Masters in Crans die viertbeste Leistung aller Golfer gezeigt. Damit rückte der Schweizer auf den 12. Platz vor. An der Spitze liegt der Schotte Craig Lee.

Video «European Masters in Crans («sportaktuell»)» abspielen

European Masters in Crans («sportaktuell»)

0:42 min, vom 7.9.2013

Damian Ulrich überraschte am Samstag auf dem Walliser Hochplateau in Crans-Montana mit einer vorzüglichen Vorstellung. Er musste sich auf den 18 Löcher keinen einzigen Bogey notieren lassen und erzielte dafür auf 5 Bahnen ein Birdie. Mit einem Total von 66 Schlägen (5 unter Par) verbesserte sich der Zuger um 27 Positionen.

Als Zwölfter mit total 206 Schlägen liegt Ulrich vor dem Schlusstag nur einen Schlag hinter Platz 10 und 4 Schläge hinter dem geteilten 5. Rang.

Lees furioser Start

An der Spitze mit einem Zwischentotal von 197 Schlägen (16 unter Par) liegt Craig Lee. Der Schotte brillierte mit einer phantastischen 61er-Runde. Dabei gelangen ihm auf den ersten 10 Löchern nicht weniger als 9 Birdies. Mit jeweils 2 Schlägen Rückstand lauern der Spanier Alejandro Canizares, der Franzose Victor Dubuisson und der Däne Thomas Björn.

Edouard Amacher, der 2. Schweizer am Final-Wochenende, absolvierte die Runde mit 73 Schlägen. Damit belegt der Amateur Position 58.

Resultate

Stand nach der 3. Runde: 1. Craig Lee (Scho) 197. 2. Thomas Björn (Dä), Alejandro Canizares (Sp) und Victor Dubuisson (Fr) 199. 5. Miguel Angel Jimenez (Sp) und Tommy Fleetwood (Eng) 202. 7. Ross Fisher (Eng) und Brooks Koepka (USA) 203. - Ferner: 12. Damian Ulrich (Sz) 206. 58. Edouard Amacher (Sz) 214.