Valenzuelas grosse Chance vor Heimpublikum

Albane Valenzuela führt eine starke Fraktion an Schweizer Amateurgolferinnen bei der EM in Lausanne an. Obschon erst 19-jährig, liegt für sie eine Medaille in Reichweite.

Video «Hoffnungsvolles Schweizer Duo an der Amateur-EM» abspielen

Valenzuela startet mit grossen Ambitionen zur Heim-EM

2:07 min, vom 25.7.2017

Erstmals seit 1990 (damals in Zumikon) finden in der Schweiz wieder Einzel-Europameisterschaften im Golf statt. Schauplatz ist bis Samstag der Par-72-Kurs bei Epalinges hoch über Lausanne. 144 Golferinnen aus 30 Nationen gehen auf Titeljagd.

Die 19-jährige Albane Valenzuela aus Genf gilt als Schweizer Hoffnungsträgerin. Zwar kann sie nach einem Velounfall im Frühling erst seit kurzem wieder trainieren.

Trotzdem gibt es mehrere Pluspunkte, die für den Teenager sprechen:

  • Letzten August spielte sich das Nachwuchstalent bei den Olympischen Sommerspielen mit Rang 21 in Rio ins Rampenlicht.
  • Valenzuela ist als Weltnummer 3 topgesetzt.
  • Ihre Chancen auf eine EM-Medaille sind auch deshalb gestiegen, weil Titelverteidigerin Bronte Law (Gb) mittlerweile im Lager der Profis mittut.

Nicht zu unterschätzen ist im Golf zudem der Heimvorteil. So gehen im Sog von Valenzuela weitere Schweizerinnen an den Start, die sich mit vielen Trainings auf dem Platz im Waadtland das Rüstzeug geholt haben.