Zum Inhalt springen

10:0-Sieg gegen Bosnien Rekursgericht bestätigt: Handball-Nati gewinnt forfait

Das WM-Qualifikationsspiel gegen Bosnien-Herzegowina wird definitiv mit einem 10:0-Forfaitsieg für die Schweiz gewertet.

Schweizer Handball-Nati
Legende: Gewinnen doch noch Die Schweizer Handball-Nati erhält vor Gericht recht. Freshfocus

Das Rekursgericht der Europäischen Handball-Föderation (EHF) bestätigt den Entscheid der ersten Instanz. Die Begründung: Bosnien hat mit Tomislav Nuic einen Spieler eingesetzt, der nicht auf dem Matchblatt aufgeführt war.

Mit dem Forfait-Entscheid und den beiden zusätzlichen Punkten qualifiziert sich die Schweiz anstelle Bosniens für die WM-Playoffs im Juni gegen Norwegen. Bosnien kann diesen Entscheid innerhalb von 21 Tagen beim Schiedsgericht «Court of Arbitration» anfechten.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.