Zum Inhalt springen

Header

Video
Gautschi über den Schlüssel zum Erfolg
Aus Sport-Clip vom 20.04.2021.
abspielen
Inhalt

Daphne Gautschi träumt von WM Wenn das Unerreichbare plötzlich ganz nah ist

Die Schweizer Handballerinnen können sich am Dienstag erstmals für eine WM qualifizieren. Die Ausgangslage im Rückspiel gegen Tschechien ist gut.

Nach dem überraschenden 27:27 im Playoff-Hinspiel auswärts gegen Tschechien stehen die Schweizer Handballerinnen vor einem ganz grossen Coup. Dem Team von Coach Martin Albertsen bietet sich am Dienstagabend in Gümligen die Chance, sich zum ersten Mal überhaupt für eine Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Wir müssen hart verteidigen, vorne intelligent spielen und unsere Abschlüsse verwerten.

Eine tragende Rolle im Schweizer Team spielt Daphne Gautschi. Die 20-jährige Aargauerin hat einen steilen Aufstieg hinter sich und gilt als eine der besten Handballerinnen des Landes. 2019 wurde Gautschi an den «Swiss Handball Awards» zur besten Schweizer Spielerin gekürt.

Von Serienmeister Metz in die Bundesliga

Bereits mit 17 Jahren hatte sie in die französische Liga zu Serienmeister Metz gewechselt. Ab Sommer 2021 wird Gautschi für den deutschen Bundesliga-Klub Neckarsulm auflaufen. Zuerst will sich die Freiämterin mit der Nati aber den grossen Traum erfüllen.

Video
Playoff-Hinspiel: Die Schweiz erkämpft sich in Tschechien Remis
Aus Sport-Clip vom 17.04.2021.
abspielen

Schweizerinnen müssen Top-Leistung abrufen

Um gegen die favorisierten Tschechinnen erneut brillieren zu können, braucht die Schweiz wiederum eine Top-Leistung. Dessen ist sich auch Gautschi bewusst: «Wir müssen hart verteidigen, vorne intelligent spielen und unsere Abschlüsse verwerten», blickt sie auf das Rückspiel am Dienstagabend voraus.

Playoff-Rückspiel live auf SRF

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen sie das entscheidende Playoff-Rückspiel zwischen der Schweiz und Tschechien am Dienstagabend ab 20:05 Uhr live auf SRF info oder im Stream mit Ticker in der Sport App.

Die Rückraumspielerin weiss, dass die Schweizerinnen vor Historischem stehen. «Es ist schon fast unglaublich, dass wir so nahe an einer WM-Teilnahme stehen. Für mich persönlich wäre es natürlich ein riesiger Meilenstein. Bisher war es immer etwas, dass unerreicht schien», blickt Gautschi auf den Dienstagabend voraus.

Aber wenn im entscheidenden Spiel alles zusammenpasst, kann das Unerreichbare erreicht werden. Und dann fährt die Schweiz im Dezember an die WM nach Spanien und nimmt erstmals an grossen Titelkämpfen teil.

Video
Gautschi über ihre Rolle bei Neckarsulm
Aus Sport-Clip vom 20.04.2021.
abspielen

Livestream www.srf.ch/sport, 17.04.2021, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Das Hinspiel war eine wahre Freude und ich hoffe, dass die Schweizerinnen die gleiche Konzentration und mentale Stärke wie im Hinspiel zeigen. Ein guter Start in die Partie und dann werden die Favoritinnen plötzlich nervös... Toi toi toi!