Kadetten erhalten Lektion vom grossen Barcelona

Nach der samstäglichen Kanterniederlage gegen Paris St. Germain bleibt Schaffhausen auch in Barcelona chancenlos.

Video «Kadetten bleiben gegen das grosse Barcelona chancenlos» abspielen

Anschauungsunterricht für die Kadetten

2:53 min, aus sportaktuell vom 12.10.2016

Die 25:38-Niederlage ist bereits die 4. Niederlage im 4. Champions-League-Spiel für den Schweizer Meister. Bis zur 9. Minute konnte das Team von Trainer Lars Walther einigermassen mithalten, dann zogen die Spanier mit 5 Toren hintereinander bis zur 15. Minute auf 11:5 davon.

Kadett Marinovic kratzt Penalty

In der zweiten Hälfte gewährte Barça-Coach Xavi Pascual auch seiner zweiten Garde viel Auslauf, am Spielverlauf änderte sich nichts. Die physisch starken Spanier konterten äusserst effizient und bescherten Nikola Marinovic im Kadetten-Tor einen schwierigen Abend. Ihm gelangen nur gerade 6 Paraden, darunter bei einem Penalty. Am Ende resultierte mit 13 Toren Differenz eine Kanterniederlage.

Damit bleibt Schaffhausen Schlusslicht in der Gruppe A. Bereits am Wochenende hatten die Kadetten daheim gegen Paris Saint-Germain eine Kanterniederlage bezogen und mit 10 Treffern Differenz verloren. Die nächste Aufgabe mit der Reise nach Kiel wird nur marginal einfacher.