Kadetten verlieren auch letztes Spiel

Die Kadetten Schaffhausen haben die Gruppenphase der Champions League mit einer Niederlage abgeschlossen. Das Team von Peter Kukucka verlor gegen die dänische Equipe Bjerringbro-Silkeborg mit 32:37.

Gabor Csaszar ärgert sich.

Bildlegende: Wieder nichts Gabor Csaszar ärgert sich. EQ Images/Archiv

Die Kadetten lagen während der gesamten Partie gegen Bjerringbro-Silkeborgnie aus Dänemark nie in Führung und mussten sich schliesslich mit 32:37 geschlagen geben. Manuel Liniger, Dimitrij Küttel und Lucas Meister waren bei den Schaffhausern je sechsmal erfolgreich.

Bereits vor dieser Partie war klar gewesen, dass der Schweizer Meister die Gruppe A auf dem letzten Platz beenden wird. Die Kadetten gewannen bloss eines ihrer 14 Spiele, und zwar mit 27:25 gegen die polnische Mannschaft Wisla Plock. Derweil qualifizierte sich Bjerringbro-Silkeborg als letztes Team für die Achtelfinals.