Zum Inhalt springen
Inhalt

Handball Pfadi Winterthur und Kadetten Schaffhausen stehen im Cupfinal

Die Handballer von Pfadi Winterthur und den Kadetten Schaffhausen haben sich für den Cupfinal am Sonntag qualifiziert. Die Winterthurer setzten sich gegen Wacker Thun mit 25:22 durch, Schaffhausen schlug Bern-Muri 31:21. Bei den Frauen kommt es zum Duell Zofingen gegen Thun.

Der Winterthurer Oliver Scheuner setzt sich gegen zwei Thuner durch.
Legende: Durchgetankt Winterthurs Oliver Scheuner setzt sich gegen Thuns Luca Linder (l.) und Lukas Deschwanden (r.) durch. Keystone

Damit kommt es wie schon im Playoff-Final der Handball-Meisterschaft auch im Cupfinal zum Duell zwischen Pfadi Winterthur und den Kadetten Schaffhausen. Die beiden Mannschaften standen sich bereits 2005 im Endspiel des Schweizer Cups gegenüber.

Winterthur dank Wende im Final

Der dreimalige Cup-Sieger Pfadi Winterthur hat sich dank einer starken Aufholjagd in Sursee gegen Titelverteidiger Wacker Thun durchgesetzt. Nach 40 Minuten lagen die Winterthurer, die am Sonntag zum 6. Mal einen Cupfinal bestreiten werden, gegen den Titelverteidiger aus Thun noch 15:19 zurück. In der Folge erzielte Pfadi aber 4 Tore in Serie zum 19:19 und liess in der Schlussviertelstunde nur noch drei Gegentreffer zu.

Im Final warten Kadetten Schaffhausen

Im zweiten Halbfinalspiel setzten sich die Kadetten Schaffhausen gegen den BSV Bern-Muri souverän 31:21 durch. Zwar gerieten die Schaffhauser zu Beginn der Partie 0:2 in Rückstand, gaben die Führung nach dem 4:3 aber nie mehr aus der Hand.

Cup Frauen: Zofingen trifft auf Zug

Bei den Frauen kommt es am Sonntag zum Final zwischen dem TV Zofingen und dem LK Zug. Die Zofingerinnen setzten sich gegen Yellow Winterthur knapp mit 19:18 durch, Zug gewann gegen Spono Nottwil souverän 32:20.