Zum Inhalt springen
Inhalt

Playoffs der Handballer Wacker, Pfadi und Kadetten in den Halbfinals

Qualifikationssieger Wacker Thun, Cupsieger Pfadi Winterthur und Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen sind weiter.

Pfadi-Trainer Adrian Brüngger.
Legende: Jubel beim Coach Pfadi-Trainer Adrian Brüngger. Freshfocus/Archiv

Nachdem Wacker in den ersten beiden Partien gegen Fortitudo Gossau mehr Mühe als erwartet bekundet hatte, liessen die Thuner diesmal keine Zweifel aufkommen und gewannen 35:28.

Gala von Pfadi

Pfadi Winterthur bot den 1180 Zuschauern im letzten Heimspiel in der Eulachhalle eine Gala und fertigte St. Otmar St. Gallen 36:19 ab. In den letzten drei Minuten gab es Standing Ovations, hatten die Winterthurer doch die letzten 45 Jahre in der Eulachhalle gespielt. Im Halbfinal gegen die Kadetten finden die Heimspiele in der Eishockeyhalle statt.

Die Schaffhauser bekundeten beim 31:16 gegen Suhr Aarau ebenfalls keine Probleme. Wie Thun und Pfadi gewannen die Kadetten die Viertelfinal-Serie glatt mit 3:0 Siegen.

Einzig Muri - Kriens noch im Gang

In der Serie zwischen dem BSV Bern Muri und Kriens-Luzern siegten die Gastgeber mit 24:23 und gingen mit 2:1 in Front. Die vierte Partie findet am Freitag statt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.